Büchertipps

Wenn Du etwas erzählen oder Grüße loswerden möchtest bist Du hier richtig.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 15198

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 8. Okt 2013, 11:14

Inselchronik: Neuer Band erschienen




von
Rahel Arnold
-aus NWZ-
Wangerooge- Mit Band III hat Inselchronist Hans-Jürgen Jürgens jetzt eine Fortsetzung der Wangerooger Chronik herausgebracht. Nachdem er die Inselgeschichte von 1327 bis 1700 in zwei Abschnitten aufgearbeitet hatte, beschäftigt sich der dritte Band mit der Zeit von 1700 bis 1800. Hans-Jürgen Jürgens hat viele Textfragmente zusammengetragen und berichtet von den Gegebenheiten auf der Insel zu dieser Zeit. Die Chronik enthält unter anderem von der Kanzel verlesene hochfürstliche Erlasse, vertrauliche Nachrichten und knappe Notizen aus Kirchenbüchern.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 8. Okt 2013, 11:16

Geschichte
Fortsetzung der Inselchronik erschienen


Neuer Band beschäftigt sich mit der Zeit von 1700 bis 1800



Wangerooge- Eine Fortsetzung der Wangerooger Chronik ist jetzt erschienen: Nachdem Hans-Jürgen Jürgens die Inselgeschichte von 1327 bis 1700 in zwei Abschnitten aufgearbeitet hatte, liegt nun Band III über die Zeit von 1700 bis 1800 vor.

Hans-Jürgen Jürgens berichtet dem Leser von der Zeit des Absolutismus’, der auch vor der Insel nicht halt machte. Die Insulaner waren immer noch der Willkür dessen ausgesetzt und wurden in Schach gehalten. Aber die Insulaner begehrten auf und forderten sogar die Bestrafung des Inselvogtes – das hatte es zuvor auf der Insel noch nie gegeben.

Insulanerhäuser mit steinernen Mauern gab es übrigens erst um 1800. So ist laut Hans-Jürgen Jürgens auch zu erklären, warum die Pastorei nach einem Hochwasser in sich zusammensackte, weil die Wände vom Meerwasser aufgeweicht waren.

Berichtet wird zudem oft vom Flugsand, der kostbares Weideland unter sich begrub. Die Fortsetzung der Chronik enthält allerdings auch allerlei Wissenswertes zu Strandungen, Strandbeute, Sturmfluten und Schiffsverlusten.

Der Chronist Jürgens hat zudem Informationen über Insulaner zusammengetragen, die ihre Kinder in „sündlicher Freiheit“ aufwachsen ließen und denen heimliche Zusammenkünfte aufs Schärfste verboten waren.

Obwohl es auf der Insel nie einen Arzt gegeben hatte, waren sich offenbar viele Insulaner einig, dass es sich bei Wangerooge um den besten Ort zum Leben handelt.

Die Chronik enthält von der Kanzel verlesene hochfürstliche Erlasse, vertrauliche Nachrichten und knappe Notizen aus Kirchenbüchern.

Die Satz- und Bildgestaltung der 300 Seiten umfassenden Chronik übernahmen Amelie von Ahn und Hans-Dieter Ehmke. Die Chronik ist in der Inselbücherei, aber auch in der „Teestube“ zu bekommen. Sie kostet 25 Euro
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 10. Okt 2013, 10:26

Kaltblut

Manfred C. Schmidt


Preis 9,95 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten


Eine grausam verstümmelte Leiche wird in der Reithalle der ostfriesischen Kleinstadt Esens gefunden.



Manfred C. Schmidt: Kaltblut
◾Ausgabe: Paperback
◾Autoren/Verlag: Manfred C. Schmidt
◾Umfang: 320 Seiten
◾Sprache: Deutsch
◾ISBN: 978-3-8271-9512-8



Kurzbeschreibung

Eine grausam verstümmelte Leiche wird in der Reithalle der ostfriesischen Kleinstadt Esens gefunden. Hauptkommissar Gerrit Kerkhoff muss feststellen, dass die Vorgehensweise des Täters dieselbe Handschrift trägt wie die des Tierquälers, dem vor Kurzen mehrere Pferde auf der Nordseeinsel Wangerooge zum Opfer fielen. Greift der Täter jetzt nicht nur Tiere, sondern auch Menschen an? Der Ring am Finger des Toten zeigt eine merkwürdige Gravur, mit der zunächst niemand etwas anfangen kann. Erst nach einem Zeitungsaufruf meldet sich der deutsch-argentinische Rechtsanwalt Manuel Ortega. Kann er entscheidende Hinweise zum Mord in Esens geben? Gibt es eine Verbindung nach Argentinien und zu unmenschlichen Verbrechen, die schon Jahrzehnte zurückliegen? Während Kerkhoff mit seinem Kollegen Czerlikowski ermittelt, verschwindet plötzlich dessen Tochter Miriam …
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 14. Okt 2013, 20:27

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 26.01.2009
Aktuelle Ausgabe : 26.01.2009
Verlag : cbj
ISBN: B004OL2A8Q
E-Buch Text: 384 Seiten

Dieses Buch hat jede Menge euphorische Rezensionen bei Amazon. Hier hat sich noch keiner dazu geäußert, deshalb melde ich mich mal zu Wort, komme mir allerdings etwas mies vor. Ich fand es eher albern.

Eine Abenteuergeschichte. Die 14jährige Leevke lebt auf Wangerooge, es ist 1854, sie wird durch einen dummen Zufall von Piraten verschleppt und befreit, landet in Marokko, später in Venedig...

Ja, es ist abenteuerlich, man schnuppert Seeluft und lustwandelt im Orient. Die Geschichte ist wirklich schön erzählt. Aber nach spätestens der Hälfte des Buches geht einem die süße Leevke fürchterlich auf die Nerven. Sie kann alles, weiß alles, und was auch passiert, es kann sie nicht erschüttern. Sie hat von ihrem Vater, der Seemann war, alles über die Seefahrt gelernt. Deshalb kann sie mitten im Sturm problemlos das Kommando über das Schiff übernehmen. Selbst erfahrene Kapitäne wissen nicht so viel wie sie.
Sie hat mit ihren 14 Jahren alles im Griff. Sie hilft jedem, egal wo, aus der Lebenskrise, wird durch die halbe Welt geschleppt, erleidet dabei aber nicht viel. Kurz bevor es brenzlig werden könnte, trifft sie immer hilfreiche Menschen, die ihr in kürzester Zeit zu Dank verpflichtet sind und ihr ein angenehmes Leben verschaffen. Endgültig den Rest gegeben hat es mir, als sie in Venedig bei einem alten Seidenhändler unterkommt, den Laden wieder auf Trab bringt und dort ruck zuck berühmt wird...

Auch wenn man dieses Buch durch die Jugendbuchbrille sehen sollte, kann ich ihm nicht sehr viel abgewinnen. Zu einem Abenteuer gehört auch Gefahr. Hier ist die Gefahr vorbei, bevor man sich Sorgen machen konnte. Ein wenig hat es den Charme von Pippi im Takka Tukka Land: Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern - Hej, ho, und ne Buddel voll Rum.



Autor: Hilke Rosenboom



Hilke Rosenboom


Buch: Das falsche Herz des Meeres
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 15. Okt 2013, 10:47

Wangerland von oben


Wiarder geben Buch heraus



WIARDEN/WANGERLAND

|

JW


Veröffentlicht: 14.10.2013

Ein ehemaliger General des Heeres geht in die Luft, macht Fotos von oben, und am Boden sucht ein Sprachwissenschaftler nach Texten, die die Luftaufnahmen begleiten sollen und so zu einem Buch führen, das Fotokunst und Literatur miteinander verbindet. „Wangerland von oben. Impressionen aus dem Land zwischen den Gezeiten“ lautet der Titel des Werkes, das Ende des Jahres im Verlag Auf der Warft erscheinen soll (ISBN 978-3-939211-70-9).


Die Fotos vom Wangerland und dem vorgelagerten Wattenmeer stammen von Axel Bürgener, die literarischen Texte von Klaus Siewert und den Autorinnen Heike Kunst und Margaretha Sophie. Bürgener und Siewert wohnen beide in Wiarden.


„Fotos und Texte spiegeln unerfindliche Sehnsüchte der Menschen und ihrer Liebe zum Meer und dem Land, das die Menschen ihm in Jahrhunderten abgerungen haben“, erklärt Klaus Siewert. „Es sind Botschaften aus dem Grenzstreifen der Elemente, aus dem Land der Friesen. Sie führen zurück in nebelhafte Vergangenheiten, manche erzählen von heute, von Freiheiten und der Liebe der Küstenmenschen zu ihrer Heimat, dieser besonderen Welt zwischen den Gezeiten“.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 18. Okt 2013, 10:03

Buchvorstellung
Pfarrer Weigel komponiert Lieder für Kirchraumführer


Gebürtiger Cloppenburger als Seelsorger auf Wangerooge tätig – Deboi unterstützt
von
eb



Cloppenburg- Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Frankfurter Buchmesse ist ein aufwendig illustrierter Kirchenraumführer mit dem Titel „Vom Rand die Mitte sehen“ vorgestellt worden, an dessen Herausgabe auch zwei Cloppenburger beteiligt sind: Pfarrer Kurt Weigel, katholischer Seelsorger auf Wangerooge, und Diplom-Kirchenmusiker Heinrich Deboi, Musiklehrer an der Liebfrauenschule.

Behindertenseelsorge

Die beiden Autoren Christoph Beuers und Jochen Straub sind seit vielen Jahren in der Behindertenseelsorge des Bistums Limburg tätig und haben mit Unterstützung der Deutschen Bischofskonferenz und des Deutschen Katholischen Blindenwerkes ein Buch verfasst, das in einfacher Sprache behinderten und nicht behinderten Menschen Fragen zu Gegenständen und Symbolen im Gotteshaus beantwortet. Dabei erklären sie den Kirchenraum behutsam aus christologischer, ekklesiologischer und kirchengeschichtlicher Perspektive und geben Gestaltungsvorschläge und Arbeitshilfen für Kirchenbesuche, Religionsunterricht und Katechese.

Weigel hat diese Aspekte in Klang umgesetzt und dazu Pilger-, Lob- und Segenslieder getextet und komponiert, wobei er aus seiner Tätigkeit als Urlauberseelsorger, Spiritual und Exerzitienbegleiter einen reichen Erfahrungsschatz einfließen lässt. Gemeinsam mit Deboi, der die Lieder harmonisierte, arrangierte, im Notensatz layoutete und am Klavier begleitete, hat er sämtliche Titel auch selbst eingesungen.

1. Auflage bald vergriffen

Die der Veröffentlichung beigefügte DVD enthält zudem eine Audio-Fassung der Texte sowie beeindruckende Bilder aus deutschen Kathedralkirchen. Weihbischof Otto Georgens (Speyer) würdigt die Publikation, die dem Lernziel diene, „unbehindert Leben und Glauben zu teilen“. Bereits jetzt ist die Erstauflage nahezu vergriffen. Sie ist im Verlag Butzon & Bercker in Kevelaer erschienen und zum Preis von 24,95 € Euro erhältlich
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 26. Okt 2013, 11:12

Projekt
Liebeserklärungen an Wangerooge



Tina von Pentz und Heinrich Grauthoff suchen Inselgeschichten
von
Rahel Arnold
-aus NWZ-
Wangerooge- Tina von Pentz sitzt in einem Zug am Festland, als plötzlich eine Frau aufsteht und nach der Nummer eines Hotels auf der Insel Wangerooge fragt. Der Grund: Die Urlauber sind auf der Heimreise und vermissen ihre Autoschlüssel.

Tina von Pentz kann helfen, die Insel in der Nordsee ist ihre Heimat und die Nummer des Hotels hat sie im Kopf. „Die ist nämlich unserer Telefonnummer sehr ähnlich und die Leute verwählen sich oft“, sagt sie und lacht. Die Urlauberin freut sich über den außergewöhnlichen Zufall. „Ich liebe diese Insel“, sagt sie.

Es sind solche Geschichten, die Tina von Pentz und Heinrich Grauthoff suchen. Gemeinsam haben sie ein Buch geplant, in dem Geschichten und Anekdoten gesammelt werden sollen, die mit der Insel Wangerooge zu tun haben und die Besonderheiten hervorheben.

„Das kann alles sein, Kindheitserinnerungen, Begegnungen, Anekdoten – wichtig ist nur, dass die Geschichten zeigen, warum der Verfasser so viel Sympathie für die Insel hegt“, sagt Tina von Pentz.

Das Buch soll eine Liebeserklärung an die Insel werden. Von Pentz ist sicher, dass viele Insulaner, Zweitwohnungsbesitzer und Stammgäste solche Geschichten erlebt haben. Auch Fotos zu den Geschichten sind erwünscht. Geplant ist, mit jedem Beitrag je eine Doppelseite zu füllen. Der Gewinn aus dem Buchverkauf könnte später in touristische Angebote auf der Insel fließen, so Tina von Pentz.

Es handle sich allerdings um ein Langzeitprojekt, derzeit werden fleißig Geschichten und Fotos gesammelt. Ein Datum für eine Veröffentlichung gibt es noch nicht. Das Projekt steht noch am Anfang.

Wer auch eine Geschichte hat, die „typisch Wangerooge“ ist, der kann seinen Beitrag und Bilder einfach per E-Mail an tinavp@t-online.de senden
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 7. Nov 2013, 13:05

Erschienen: September 2013
.
Wilder Osten von Wangerooge (Wandkalender 2014 DIN A4 hoch) | M. Laube Lucy (Cover)

M. Laube Lucy

Wilder Osten von Wangerooge (Wandkalender 2014 DIN A4 hoch)

Ein Planer für alle, die auf Wangerooge leben, Urlaub machen oder die Insel ganz einfach lieben. (Monatskalender, 14 Seiten)

Bibliografische Angaben

2013. Kalender. ca. 14 S. Kalender
Calvendo Verlag ISBN 978-3-660-31721-3
Format (B x L): 21 x 29,7 cm
Gewicht: 270 g
19,90 Euro

Die Nordseeküste, speziell die Ostfriesischen Inseln sind ein beliebtes Reiseziel nicht nur im Sommer-Sonnenschein. Wangerooge wird hier einmal anders präsentiert. Für diesen Planer sind ganz besondere Fotos ausgesucht worden: vom östlichen Ende der östlichsten der sieben großen Ostfriesischen Inseln. Keine Leuchttürme, keine Strandkörbe. Stattdessen eine surreale Kulisse im beinahe weißen, feinen Sand. Die Überbleibsel des ehemaligen Schiffsanlegers und der Wangerooger Inselbahn rund um die Ostbake haben einen ganz besonderen, einen rauen Charme. Wer am Ostende Wangerooges spazieren geht, fühlt sich versetzt in eine Art Mondlandschaft - und wird verzaubert durch das Spiel des Lichts im brüchigen Holz.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Salzufler » 22. Nov 2013, 22:38

NEUER WOOGE -Kalender:

Wangerooge in Fine Art - CALVENDO


Produktbeschreibung

Wangerooge einmal anders sehen. Intensiv und eindringlich. Reduziert auf das Wesentliche. Neue Blickweisen durch starke Bilder in monochrome, Fine Art. Geniesen Sie jeden Monat ein neues ausdrucksstarkes Bild und freuen Sie sich auf ein baldiges Wiedersehen auf dieser schönen Nordseeinsel


Autor:
Werner Gruse
--------------------------------------------------------------------------------


Im Handel erhältliche Formate:


Format

ISBN

Preis

DIN A5 Tisch
978-3-660-41114-0 www.kalenderhaus.de
www.buch24.de
www.buchhandel.de
www.amazon.de
www.ebay.de
www.hitmeister.de
18,90 €
DIN A4 Wand
978-3-660-41111-9 www.kalenderhaus.de
www.buch24.de
www.buchhandel.de
www.amazon.de
www.ebay.de
www.hitmeister.de
19,90 €
DIN A3 Wand
978-3-660-41112-6 www.kalenderhaus.de
www.buch24.de
www.buchhandel.de
www.amazon.de
www.ebay.de
www.hitmeister.de
29,90 €
DIN A2 Wand
978-3-660-41113-3 www.kalenderhaus.de
www.buch24.de
www.buchhandel.de
www.amazon.de
www.ebay.de
www.hitmeister.de
49,90 €

jeweils 14 Seiten

--------------------------------------------------------------------------------



www.kalenderhaus.de





www.buch24.de





www.buchhandel.de





www.amazon.de





www.ebay.de





www.hitmeister.de





--------------------------------------------------------------------------------

www.calvendo.de/galerie/wangerooge-in-fine-art/
-----------------------------------------------------------------------------------------------

nicht ganz billig - aber schööööööön :P
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Büchertipps

Beitragvon Admin » 26. Nov 2013, 11:29

Wangerooge im Spiel des Lichts
aus NWZ-Online vom 26.11.2013

von Melanie Hanz

Wangerooge- Wangerooge-Fan Rudy Namtel, Autor der Wangerooge-Novelle „Nebelmann – Eine Liebe auf Wangerooge“, hat der Insel erneut ein Buch gewidmet. „Wangerooge – Faszination im Bild“, heißt der Foto-Band.

„Eine kleine Insel mit einer Handvoll ins Auge stechender Attraktionen variiert ihr Aussehen im Spiel des Wetters, der Wolken und des Lichts der Sonne. Obwohl die Motive, vor allem die Türme, immer dieselben sind (man kann sie ja schlecht austauschen), entstehen immer wieder neue Bilder. Denn die Objekte sind nur Beiwerk – zum großen Spiel des Wetters und des Lichtes“, schreibt er über seine Wangerooge-Impressionen. Ergänzt werden die Impressionen durch kleine Details im Ort, die der Inselkenner sofort einordnen kann.

Der Bildband mit Papiereinband enthält 70 Fotos auf 80 Seiten und kostet 14,50 Euro (ISBN-10: 1494209608; ISBN-13: 978-1494209605).
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1622
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron