Polizeiberichte

Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 30404

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 6. Mai 2011, 22:33

strandwärter hat geschrieben:Die Pressemeldung davor : " Körperverletzung ", das war im Haus Alexandra.
Ich war es aber auch wieder nicht !
Denn erstens bin ich keine 63 und zweitens ist meine Frau keine 47.
In der Nacht hat im Haus keiner die Augen zu gemacht !
Ein Sheriff allein ist in so einer Situation schon etwas überfordert. Auf dem Festland hätten 2 Streifenwagen mit 4 Mann die Lage schneller unter Kontrolle gebracht !

Strandwärter


@ Strandwärter!

Das Du nicht mit Deiner westfälischen Autorität und Deinem Gardemaß als Wärter der Strandburgen dem Inselsheriff da mal kurz als Hilfsheriff zur Hand gegangen bist?
Außerdem ist Bernd der Brandmeister mit seinen Gesellen ja auch noch als Hilfestellung da!
Zusammen werdet ihr dann doch wohl einen Kerl mit seinem hysterisches Weib bändigen können - oder :?:

Noch 96 Tage bis Wooge :roll:

Uli
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon strandwärter » 8. Mai 2011, 09:30

War ja nicht Fritz Bremer. Die Hilfssheriffs müssen selber klar kommen !
War auch mehr die alkoholisierte Gattin, da ihrem Mann die Nase blutig geschlagen hatte. Und eine Frau mit angemessener Staats"Gewalt" ins Gewahrsam zu verfrachten ist nicht mein Ding !

Strandwärter
strandwärter
||
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 9. Mai 2011, 13:44

Wasserschutzpolizei Bremen + Bundes-Polizeiinspektion See Cuxhaven:

:arrow: Ermittlungen in der Nordsee :!:

Cuxhaven:
In der Nacht zum 07.05. erhielt das Cuxhavener Bundespolizeischiff "Bad Bramstedt" die Info, dass das panamesische Containerschiff "MSC LORETTA" etwa 5 sm nördlich
WANGEROOGE
auf Grund gelaufen ist.

Seitens der WSA Bremen wurde ein Amtshilfeersuchen mit Bitte um Verkehrsssicherungs- und Ermittlungmaßnahmen an die Bundespolizei gestellt.

Gegen 23.oo Uhr erreicht BP 24 "Bad Bramstedt" unter Führung von Kommandant POK A. Wacker das havarierte Schiff. Es stellt sich heraus, dass der Grundlieger bereits ohne Schlepphilfe freigekommen war.

Ein Kontrollteam der Bundespolizei setzte auf das 304 m lange Containerschiff über und führte erste Ermittlungemaßnahmen durch.

Es wurde bekannt, dass das Schiff vor der Grundberührung Schlangenlinien gefahren war. Der Verdacht der Alkoholisierung des verantwortlichen Schiffsführers bestätigte sich nicht.

Indes nahm die LORETTA mit dem an Bord verbliebenen Kontrollteam der BAD BRAMSTEDT Kurs auf Bremerhafen und machte gegen 01.4o Uhr am Container Terminal 1 fest.

BP 24 Bad Bramstedt begleitete das havarierte Schiff mit der restlichen Besatzung bis Bremerhaven und ankerte bis zum Abschluß der Ermittlungen auf "Blexen-Reede".

Ein Weiterfahrverbot wurde seitens der Verkehrszentrale Bremerhaven bis zum Abschluss der Maßnahmen erteilt. Gegen 05.3o Uhr beendeten die Beamten der BP 24 die Ermittlungen an Bord des Containerschiffes.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon saw » 22. Mai 2011, 22:44

und aus dem ammerland biste auch nicht............
saw
||
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 3. Jun 2011, 17:16

03.06.2011 | 11:40 Uhr

POL-WHV: Leiterdiebstahl auf der Nordseeinsel Wangerooge


Wilhelmshaven (ots) -
(krh) Im Zeitraum zwischen Anfang März und Ende Mai 2011 wurde aus
der Flughalle des Wangerooger Flugplatzes eine dreiteilige
Aluminiumleiter von unbekannten Tätern entwendet.
Es handelt sich um eine Leiter der Marke "Krause", die einzelnen
Leiterelemente haben jeweils 12 Sprossen, die Gesamthöhe beträgt etwa
8,80 Meter. Der durch den Diebstahl entstandene Schaden beträgt etwa
400 Euro.

Die Polizei auf Wangerooge bittet um Hinweise zum Verbleib der Leiter
oder auch um andere sachdienliche Hinweise an die Rufnummer 04469 -
205.


Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressesprecher
Klaus-R. Harms
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de

---------------------------------

Na Strandwärter?
Bei welcher holden Maid wollste denn wohl fensterln?

Gruß
Uli
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 5. Jun 2011, 17:06

05.06.2011 | 14:04 Uhr

POL-WHV: Pressemeldung der Polizeistation Wangerooge


Wilhelmshaven (ots) - Einbrecher auf Wangerooge.

Am letzten Wochenende, in der Nacht von Freitag auf Samstag, kam es auf Wangerooge zu zwei Einbrüchen und einem versuchten Einbruch. Bisher unbekannte Täter verschafften sich Zugang zu einem Ferienwohnungshaus in der Peterstraße. Im dortigen Keller wurden die Geldbehälter der Münzwaschmaschinen aufgebrochen und das Hartgeld entwendet. Auf der Oberen Strandpromenade drangen die Unbekannten gewaltsam in ein Ladengeschäft ein. Auch hier wurde vorgefundenes Geld, ebenfalls Hartgeld, gestohlen. Zu guter Letzt versuchten die unbekannten Täter auch noch, in eine Eisdiele in der Nähe des Pudding einzudringen. Hier gelang ihnen der Einbruch aber nicht. Der angerichtete Schaden liegt bei über 2000 Euro. Die Polizei Wangerooge bitte um Hinweise, zu den Einbrechern unter 04469/205.


Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressesprecher
Klaus-R. Harms
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon keinereiner » 6. Jun 2011, 10:02

OHA,

der Idiot oder die Idioten die einbrechen um Münzgeld zu klauen müssen schon ziemlich arme Schweine gewesen sein...
Wahrscheinlich auf die Insel gefahren alles versoffen und nachher festgestellt daß sie ohne Geld nicht wieder runterkommen von unserem Sandhaufen, ausser sie schwimmen durch irgendwelche Priele...
Wahrscheinlich waren Fähre und Kurtaxe teurer als die "Einnahmen" durch die beiden Brüche...
So dämlich muss man als Einbrecher sein...

*LOL*
keinereiner
||
 
Beiträge: 493
Registriert: 01.2011
Wohnort: Essen Ruhr
Highscores: 1
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 22. Jul 2011, 19:58

WANGEROOGE, 22. Juli 2011


Zehnjähriger aus Oldenburg schwer verletzt - Zeugen gesucht



Wangerooge - Ein zehnjähriger Junge aus Oldenburg ist bei einem Fahrradunfall auf Wangerooge schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich der Unfall bereits am vergangenen Dienstag gegen 15 Uhr. Das Kind war mit dem Fahrrad auf der Westingstraße in Richtung Charlottenstraße unterwegs.

Ungefähr in Höhe der Einmündung zur Elisabeth-Anna-Straße kam der Junge zu Fall und stürzte auf die Fahrbahn. Bei dem Sturz verletzte er sich so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Kinderkrankenhaus in Wilhelmshaven geflogen werden musste. Die Polizei Wangerooge bittet mögliche Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 04469/205 zu melden.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 22. Aug 2011, 21:06

23-Jähriger traktiert Freundin mit Kopfstößen



Wangerooge - Am frühen Donnerstagabend gegen 19 Uhr kam es in einem Hotel an der Wangerooger Peterstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung: Eine 25-jährige Frau wurde von ihrem 23-jährigen Lebensgefährten plötzlich und unvermittelt mehrfach mit Kopfstößen ins Gesicht traktiert. Die junge Frau erlitt Gesichtsverletzungen und musste nach ärztlicher Erstversorgung auf der Insel zur weiteren Behandlung aufs Festland gebracht werden.

Ihr 23-jähriger Freund, er kommt aus Aachen, flüchtete, als die Inselpolizisten eingriffen, konnte aber kurz darauf im Bereich des Café Pudding gefasst werden. Gegen seine Festnahme wehrte sich der junge Mann vehement und beleidigte die Polizisten. Da der Aachener unter Alkohol- und vermutlich auch Drogeneinfluss stand, wurden zur Beweissicherung Blutproben entnommen.

Bei der Durchsuchung seiner Sachen wurden mehrere Kaffeekannen aus Silberblech im Wert von ca. 900 Euro entdeckt, die der 23-jährige zuvor offensichtlich im Hotel gestohlen hatte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten musste der Aachener die Nacht in einer Polizeizelle verbringen und wurde am Freitag ans Festland gebracht. Gegen ihn wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Polizeiberichte

Beitragvon Salzufler » 6. Sep 2011, 07:36

Einbrecher auf Insel unterwegs

Wangerooge - In der Nacht von Sonnabend auf Sonntag kam es auf Wangerooge zu drei Einbrüchen: Unbekannte drangen in die Jugendherberge im Westen, in das Büro einer Firma an der Zedelius­straße und in den Wangerooger Bahnhof ein. Überall wurden Behältnisse aufgebrochen und einige hundert Euro Bargeld gestohlen. Der Sachschaden liegt deutlich höher bei rund 2000 Euro. Die Inselpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise an die Rufnummer 04469/205.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Polizeimeldungen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron