Inselnachrichten 2012

Nachrichten und Neuigkeiten rund um Wangerooge
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 42677

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 4. Okt 2012, 08:38

Alle Schüler unter einem Dach
aus NWZ-Online vom 04.10.2012

Insel- und Grundschule Wangerooge feiern gemeinsamen Schulstandort

Jetzt ist es offiziell: Am Dienstag weihten Insel- und Grundschule ihr gemeinsam genutztes Gebäude ein. Grund für die Zusammenlegung sind sinkende Schülerzahlen.

von Rahel Arnold


Wangerooge - „Alle unter einem Dach“ – das gilt für die Grundschüler und die Inselschüler zwar schon seit dem Schuljahresbeginn am 13. August, aber am Dienstag gab es auf Wangerooge dann auch die offizielle Einweihungsfeier: Mit einem bunten Programm in der Pausenhalle der Inselschule feierten Schulträger, Lehrer und Schüler den gemeinsamen Schulstandort an der Ecke Charlottenstraße/Rösingstraße. „Wir freuen uns über diesen Tag“, sagte Inselschulleiter Uwe Osterloh.

Die Idee von Gemeinde Wangerooge und Landkreis Friesland als Schulträger, die Schulen in einem Gebäude unterzubringen, sei noch vor drei Jahren auf viel Skepsis gestoßen, sagte Landrat Sven Ambrosy. „Inzwischen haben wir hier ein Haus der Bildung geschaffen“, sagte er. Trennung sei nie ein gutes Mittel gewesen, um Menschen zueinander zu bringen. Inzwischen sei ein Schul- und Jahrgangsübergreifendes Konzept entwickelt worden.

„Je enger die Schulen zusammenarbeiten, desto leichter fällt der Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen“, sagte Nannette Poerschke von der „Bildungsregion Friesland“.

Für sie und ihren Kollegen Volker Beier gab es unter anderem von Grundschulleiterin Anika Gebhardt großes Lob. Poerschke und Beier von der „Bildungsregion Friesland“ hatten sowohl Insel- als auch Grundschule bei der Zusammenlegung beider Schulen, die formal als zwei getrennte Schulen weiterbestehen müssen, unterstützt. „Ohne Ihre Hilfe wäre es sicherlich nicht so glatt gelaufen“, sagte Gebhardt.

Ziel war, in einer Arbeitsgruppe mit Lehrern und Eltern beider Schulen sowie einem Vertreter des Wangerooger Kindergartens so viel Gemeinsamkeit wie möglich zu erreichen, um allen Kindern das Gefühl zu geben, eine gemeinsame Schule zu besuchen. „Wir haben Stundenpläne und Pausenzeiten angeglichen“, berichtete Uwe Osterloh. Auch der Schulhof werde gemeinsam genutzt.

Die Inselschule ist seit 2004 Ganztagsschule und bietet ein umfangreiches Nachmittagsangebot an. In der Mensa gibt es von März bis Mitte November zudem ein warmes Mittagessen.

Die Grundschule erarbeitet Gebhardt zufolge zurzeit ein Konzept für einen Ganztagsschulbetrieb. Ein entsprechender Antrag soll im Dezember gestellt werden.

Wie berichtet, hatte der Landkreis Friesland die Bauarbeiten zur Erweiterung der Inselschule Wangerooge termingerecht abgeschlossen und damit den Einzug der Grundschule ermöglicht. Rund 765 000 Euro hatte der Umbau gekostet.

Die Zusammenlegung beider Schulen an einem Standort wird aufgrund der demografischen Entwicklung auf der Insel nötig: Laut Prognose werden sich die Schülerzahlen in sieben Jahren halbiert haben. Bürgermeister Kohls zufolge gibt es in diesem Schuljahr 34 Grundschüler auf Wangerooge. Zum Vergleich: Im Jahr 1972 waren es noch 103, im Jahr 1992 noch 62 Schüler.

Zudem wäre ein Erhalt der alten Grundschule mit erheblichen Investitionen für die klamme Inselgemeinde verbunden gewesen. In der Inselschule werden zurzeit insgesamt rund 90 Schüler unterrichtet.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Woogefan » 5. Okt 2012, 08:20

Deichbau

Klei wird im Watt gelagert

Landkreis plant Erhöhung des Deichscharts am Bahnhof Wangerooge
Der für die Deicherhöhung auf der Insel benötigte Klei wird nicht per Inselbahn transportiert. Mehrere Zwischenlager für Schüttgut sind geplant.

Melanie Hanz aus NWZ-online 05.10.2012

Wangerooge Der Landkreis Friesland wird 250 000 Euro zur Erhöhung des Deichscharts am Bahnhof in den Haushalt für 2014 einstellen. Das berichtete Armin Tuinmann von der Unteren Deichbehörde beim Landkreis am Donnerstag im Kreis-Umweltausschuss.

Hintergrund ist die geplante Deicherhöhung auf Wangerooge durch den Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), die 2013 beginnen soll. Laut Generalplan Küstenschutz für die Ostfriesischen Inseln sind die Deiche, die Wangerooge nach Süden hin schützen – insbesondere der Dorf- und Ostgrodendeich –, zum Teil bis zu 1,10 Meter zu niedrig.
Baustart im April

Der NLWKN will im April 2013 mit der Erhöhung des Dorfdeichs von West nach Ost beginnen, dann folgt 2014 bis 2016 der Ostgrodendeich in mehreren Bauabschnitten. Rund 100 000 Kubikmeter Klei werden dafür benötigt, die bereits bei Harlesiel und Neuharlingersiel gesammelt werden.

Das Deichschart am Bahnhof, durch das das Anschlussgleis zur Müllpressstation führt, gehört dem Landkreis und muss ebenfalls erhöht werden. Wie Tuinmann berichtete, übernimmt der Landesbetrieb Planung und Ausschreibung der Erhöhung für den Landkreis. Da noch nicht klar ist, ob Fundamente und Seitenwände des jetzigen Scharts weitergenutzt werden können oder das Schart komplett erneuert werden muss, stehen die genauen Kosten noch nicht fest: Sie bewegen sich Tuinmann zufolge zwischen 100 000 und 250 000 Euro.

Fest steht bereits, dass der Materialtransport auf der Insel nicht per Bahn erfolgen kann. Deshalb soll ein Zwischenlager in Form eines hochwassersicheren Kastens im Bereich des Wattfahrwassers eingerichtet werden, wo Baumaterial per Schiff angelandet wird. Zwischenlager sollen im Bereich des Bahnhofs-Deichscharts und im Bereich der Pumpstation Ost eingerichtet werden.

Die für den Deichbau erforderlichen rund 20 000 Kubikmeter Sand sollen im Bereich des Oststrands gewonnen werden, berichtete Tuinmann.
Neue Orchideenwiese

Für die Deicherhöhung samt neuer Deichverteidigungswege werden rund 1,7 Hektar Fläche des Nationalparks überbaut. Zur Kompensation sei denkbar, im Bereich des Cafés Neudeich eine verbuschte Fläche als Orchideenwiese zu entwickeln, so Tuinmann. Dadurch würde auch der Ostinnengroden als Brut- und Rastbiotop aufgewertet. Weitere Möglichkeiten zur Kompensation bestehen laut Unterer Naturschutzbehörde in der Beseitigung von Schwarzkiefern im Westen der Insel und in einer Aufwertung der Bahnhofsteiche.
Woogefan
||
 
Beiträge: 92
Registriert: 06.2011
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 8. Okt 2012, 07:57

Einsatz für bessere Schiffsanbindung
aus NWZ-Online vom 08.10.2012

Christlich-Liberales Bündnis zu Gast bei Insel-CDU

Wangerooge/Wangerland - Die Wangerländer Ratsgruppe Christlich-Liberales Bündnis aus CDU, FDP und dem parteilosen Ralf Kröner hat großes Interesse daran, dass Wangerooge eine „erträgliche Verkehrsanbindung“ bekommt: „Bei unseren Urlaubsgästen besteht durchaus Interesse an Tagesausflügen zur Insel“, teilte Wangerlands CDU-Vorsitzende Alice Brandenburg-Bienek nach dem Besuch der Gruppe gemeinsam mit dem CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Werner Kammer (Zetel) bei der Insel-CDU mit.

Kammer kündigte an, er wolle sich nochmals auf Landesebene für die Insulaner verwenden, damit die Schiffs-Anbindung der Insel auch tideunabhängig gewährleistet wird. Wie berichtet, fordert die Insel seit Jahren, dass das Fahrwasser wieder ausgebaggert und regelmäßig unterhalten wird. Dadurch könnte das Zeitfenster für Fahrten zur Insel vergrößert werden, so dass mehr Tagesausflüge nach Wangerooge möglich sind.

In diesem Zusammenhang wurden auch die Planungen für den Westanleger angesprochen. Kammer begrüßte, dass Bewegung in diese Frage gekommen ist: „Wangerooge braucht eine verbesserte Infrastruktur, um als Gemeinde und Tourismusstandort langfristig bestehen zu können“, sagte er.

Weiteres Thema war die Luftverkehrssteuer, die die Flugunternehmen in der Region über Gebühr belastet. Kammer zeigte sich optimistisch, dass „in einem überschaubaren Zeitraum eine Entscheidung gefällt werden wird“.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 9. Okt 2012, 20:48

Heute wurde mit dem Abriss vom "Haus Oldenburg" begonnen.

Mehr unter: http://www.wooge4ever.de/39742/home.html

Bild
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 10. Okt 2012, 08:31

Haus Oldenburg ist nur noch Geschichte
aus NWZ-Online vom 10.10.2012

„Windjammer“ als erstes weg

Wangerooge - Ein Stück altes Wangerooge verschwindet: Das „Haus Oldenburg“ an der Charlottenstraße mit rund 100-jähriger Geschichte wird seit Montag abgerissen. Gebaut worden war das Haus als Inselhospiz. Dann wurde es mehrere Jahre lang als Kinderheim und Mädchenwohnheim genutzt.

In den vergangenen gut 40 Jahren wurde es als eine der letzten Pensionen auf Wangerooge betrieben. Das bekannte Wandgemälde „Windjammer“ an der Eingangsseite ist als Erstes verschwunden.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 19. Okt 2012, 08:58

Alkohol: Bahn prüft Schritte
aus NWZ-Online vom 19.10.2012

Wangerooge/Harle - Die Deutsche Bahn AG prüft arbeitsrechtliche Schritte gegen drei Mitarbeiter der Schifffahrt- und Inselbahn Wangerooge. Bei Kapitän, 1. Offizier und Maschinist der Fähre nach Wangerooge war am Sonntag Alkoholeinwirkung festgestellt worden. Die Wasserschutzpolizei hatte den drei Männern Weiterfahrt und weitere Dienstausübung bis zur völligen Ausnüchterung untersagt und Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen sie eingeleitet.

„Alle drei sind bis auf weiteres nicht im Einsatz“, sagte Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis auf Nachfrage der NWZ . Laut Vorschriften für die Besatzungen von Fahrgastschiffen gilt absolutes Alkoholverbot in Ausübung des Dienstes und bei Dienstantritt Null Promille.

Die Wasserschutzpolizei Wilhelmshaven war am Sonntag von einem Passagier der Wangerooge-Fähre informiert worden, dass die Besatzung nach Alkohol rieche. Die Polizisten hatten in Harlesiel Kapitän, 1. Offizier und Maschinisten überprüft.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 20. Okt 2012, 09:42

Insel-Wehr bekommt neue Sirene aufs Dach
aus NWZ-Online vom 20.10.2012

Probealarm am Freitag


Wangerooge - Die Freiwillige Feuerwehr Wangerooge hat eine neue Sirene auf ihrem Dach. Da die alte Sirene zuletzt nur noch klägliche Töne von sich gegeben hatte, wurde am Freitag der Heuler ausgetauscht.

Gegen 12.45 Uhr bestätigte ein kurzer Probealarm, der über die Insel schallte, dass Elektromeister Christian Hentze alle Kabel richtig angeschlossen hatte.

Die Gemeinde Wangerooge hält freiwillig, da gesetzlich nicht mehr vorgeschrieben, auf der Insel sechs Sirenen für den Katastrophenfall bereit.

Neue digitale Melder sind seit gut zwei Wochen ebenfalls im Einsatz. Kreisfunkmeister Marco Uehlken hatte die Aktiven eingewiesen.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 25. Okt 2012, 09:02

Wangerooge wirbt in Regensburg
aus NWZ-Online vom 25.10.2012

Wangerooge - Wangerooge möchte als Reiseziel von vielen bayrischen Gästen erst noch erobert werden. Gute Erfahrungen haben die Kurverwaltung, der Verkehrsverein, die Schifffahrt und Inselbahn Wangerooge (SIW) und die Luftverkehr Friesland-Harle (LFH) in der Vergangenheit mit gemeinschaftlichen Werbeaktionen gesammelt. Und so besucht das Messeteam nun bereits zum 3. Mal die Reisebörse in Regensburg, um Lust auf einen Nordsee-Insel-Urlaub zu wecken.

Am 26. und 27. Oktober, jeweils von 9.30 bis 20 Uhr, ist das Inselteam zu Gast auf der Reisebörse im Donau-Einkaufszentrum in Regensburg und gibt Tipps.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 26. Okt 2012, 08:31

Leitbild für Wangerooge
aus JeWo-Online vom 26.10.2012

Auftaktveranstaltung

Alle Interessierten sind eingeladen, an einem Leitbild mitzuwirken.


Nun gibt es einen neuen Termin für die verschobene Auftaktveranstaltung „Erstellung eines touristischen Leitbildes für Wangerooge 2022“. Die Inselgemeinde lädt dazu am Montag, dem 12. November, 20 Uhr, ins Oberdeck ein.

Die Erstellung eines Leitbildes wird vom Verkehrsverein, dem Dehoga, dem Hotel Hanken und der Luftverkehr Friesland-Harle unterstützt. Mit der Moderation ist Erhard Stammberger, Unternehmensberatung für Tourismus und Hotellerie in Oldenburg, betraut worden. In der Auftaktveranstaltung sollen das Projekt vorgestellt, die Bildung von Arbeitsgruppen erörtert und Termine für Workshops festgelegt werden. Sie beschäftigen sich mit den Themen: Ressourcen der Insel, Marktstellung, Stärken-Schwächen-Analyse, Alleinstellungsmerkmale, Zielbild 2022.

Zu der Veranstaltung sind Bürger, Zweitwohnungsbesitzer und Vertreter von Vereinen, Einrichtungen und Verbänden eingeladen, die auch um ihre Mitwirkung an dem touristischen Leitbild gebeten werden.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2012

Beitragvon Admin » 29. Okt 2012, 09:33

Schäden während der Musiktage
aus NWZ-Online vom 29.10.2012

von Tim Gelewski


Wangerooge - Ärger zum Abschluss der Wangerooger Musiktage, die am vergangenen Sonntag ihren Ausklang nahmen: In den letzten Tagen kam es auf der Insel zu Sachschäden. In einem sozialen Netzwerk wurden von Bürgern in den letzten Tagen vermehrt Bilder, vor allem von beschädigten Strandkörben und Müllbergen am Strand, veröffentlicht. Daneben seien Mülltonnen umgeworfen und das Patenschaftschild vor der Kurverwaltung herausgerissen worden. Im Verdacht: Schüler der Musikschule Lohne, die während der Musiktage auf der Insel weilten. Laut verschiedenen Einträgen in dem Netzwerk sowie auf der Internetseite der Schule habe es in den Vorjahren bereits ähnliche Vorfälle gegeben.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1632
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Wangerooge News"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron