Inselnachrichten 2014

Nachrichten und Neuigkeiten rund um Wangerooge
AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 70154

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 3. Dez 2014, 16:31

Bilanz DGzRS
Jollensegler das Leben gerettet


Größter Einsatz für Seenotretter auf Wangerooge 2014 – 27 Einsatzfahrten
Auch die Seenotretter in Horumersiel und Hooksiel hatten mehrere Hilfseinsätze. Hooksiel verzeichnete bisher 35, Horumersiel 25 Einsatzfahrten. Eine Rettung zog sich über Tage hin.
von Rahel Arnold und Antje Brüggerhoff



Wangerland/Wangerooge - Das Jahr 2014 hat den Seenotrettern der Stationen Wangerooge, Hooksiel und Horumersiel der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) wieder einige Einsätze gebracht.

Auf Wangerooge zählt Vormann Roger Riehl insgesamt 27 Einsatzfahrten. Hinzu kommen 15 Krankentransporte zwischen Insel und Festland sowie Kontrollfahrten. „Etwa 95 Prozent der Einsätze sind Hilfeleistungen“, erklärt Riehl. Dabei handle es sich etwa um Maschinenausfälle oder festgelaufene Boote. Zudem kamen die Seenotretter zwei Fischkuttern zur Hilfe, deren Netz sich in der Schraube verfangen hatte.

Jollensegler in Seenot

Ein größerer Einsatz stand im September an: Die Seenotretter auf der Insel wurden von der Seenotleitung in Bremen alarmiert, die einen Anruf von einer Frau aus Sachsen erhalten hatte, die berichtete, dass ein Jollensegler vor Wangerooge in Seenot geraten sei. Der Mann auf dem Boot hatte per Handy Hilfe angefordert. Wie berichtet, machten sich die Seenotretter mit dem Rettungsboot „Wilma Sikorski“ auf den Weg. „Wir haben eine gute halbe Stunde nach dem Segler gesucht und haben ihn tatsächlich gefunden“, sagt Riehl. Er schwamm bereits lange Zeit im Wasser. Der Jollensegler wurde an Bord gezogen und dem Rettungsdienst übergeben.

Insgesamt hat die „Wilma Sikorski“ bei Fahrten in diesem Jahr bisher rund 1100 Seemeilen zurückgelegt.

25 Einsatzfahrten haben die Seenotretter der „Baltrum“ aus Horumersiel 2014 bisher verzeichnet. Dabei handelte es sich überwiegend um „die üblichen Einsätze“, sagte Vormann Günter Ihnken. Dazu zählt die Rettung von Segel- und Motorschiffen oder abgetriebenen Surfern.

Einer der größeren Einsätze für die „Baltrum“ war die Rettung einer Segelyacht im November, die vor der Vogelschutzinsel Mellum gestrandet war. Der Segler mit drei Personen an Bord war auf Überführungsfahrt von Hooksiel ins Winterlager in Bremerhaven. Der Segler war bei Hochwasser sechs Seemeilen vor Hooksiel festgekommen. Ein Freischleppen der Yacht war bei ablaufendem Wasser aber nicht möglich. Trotz mehrfacher Versuche der „Baltrum“ und der „Vormann Steffens“ aus Hooksiel konnte die Yacht nicht freigebracht werden.

Besatzung gerettet

Tags darauf holten die Seenotretter die Besatzung von Bord, da eine Wetterverschlechterung gemeldet worden war, die die Personen in Lebensgefahr gebracht hätte. „Am dritten Tag gelang uns mit vereinten Kräften, die Yacht vom Grund zu schleppen“, so Ihnken.

Die „Vormann Steffens“ in Hooksiel hat laut 2. Vormann Jörg-Michael Schröder bisher 35 Einsatzfahrten verzeichnet. Neben Routineeinsätzen, etwa der Rettung von Segel- und Motorschiffen und einige Krankentrasporte, gehörte das Leerpumpen der niederländischen Selbstfahrschute „Johanna Josephine“, die kürzlich nach einer Kollision mit einer unter Wasser stehenden Spundwand vor Wilhelmshaven Leck geschlagen war, zu den größeren Einsätzen der „Vormann Steffens“.

Zudem hat die „Vormann Steffens“ im Juli sieben Passagiere vom Fahrgastschiff „Jens Albrecht“ gerettet: Laut DGzRS war das Schiff bei einer Ausflugsfahrt in der Nähe von Mellum bei ablaufendem Wasser festgekommen. Obwohl keine Gefahr für die 170 Menschen an Bord bestand, nahm der Kapitän vorsorglich mit der DGzRS Kontakt auf.

Mit leichter Unterstützung der „Baltrum“ aus Horumersiel kam die „Jens Albrecht“ bei auflaufendem Wasser wieder frei.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 5. Dez 2014, 11:55

Aktion
Nette Weihnachtsgrüße an Wangerooge


Lions-Club möchte 10 000 Postkarten erhalten – 1200 sind eingegangen

von Antje Brüggerhoff
Wangerooge - Ob eine Wunschliste an den Weihnachtsmann oder Karten an die Liebsten: Besonders in der Vorweihnachtszeit schreiben viele Menschen kerne Briefe und Karten. Über Postkarten freut sich gerade jetzt auch der Lions-Club Wangerooge. Denn der sammelt immer noch fleißig Karten für die Aktion „Die Welt schreibt Wangerooge“.

Wie berichtet, hat sich der Lions-Club auf der Insel das ambitionierte Ziel gesetzt, mit 10 000 Karten eine Postkartenstraße vom Café Pudding hinunter zum Bahnhof zu legen. Pro Ansichtskarte spendet der Lions-Club Wangerooge zehn Cent an das Kinder- und Jungendhospiz Wilhelmshaven.

Gleichzeitig soll dann ein Straßenfest auf der Insel stattfinden an dem ebenfalls Geld für den guten Zweck gesammelt wird.


Das Bemerkenswerte: Aus insgesamt 38 Ländern wurden bisher Postkarten auf die Insel geschickt. „Viele Schreiber haben von der Aktion im Internet gelesen“, erzählt Horst Schmidt vom Lions-Club.

Doch wünschen sich die Lions der Insel noch weitaus mehr Karten. Deshalb ist der Einsendeschluss auch bis zum 31. März verlängert worden. Bis dahin kann jeder, der möchte, Karten schreiben.

Was auf den Karten steht, ist dabei ganz beliebig. Ob kurze Grüße, lustige Witze oder kleine Gedichte – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und der Lions-Club freut sich über alle Karten.

Postkarten können an die folgende Adresse geschrieben werden: Lionsclub Wangerooge, Postfach 1505, 26479 Wangerooge.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 5. Dez 2014, 16:41

Nassbaggerarbeiten zur Unterhaltung der Jade 2015


121
(Bekanntmachung Öffentliche Ausschreibung)


Veröffentlichung einer Bekanntmachung
Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A


a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle)


Name:

Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven


Straße:

Mozartstraße 32


PLZ, Ort:

26382 Wilhelmshaven


Telefon:

04421 186 0


Fax:

04421 186 308


E-Mail:

wsa-wilhelmshaven@wsv.bund.de


Internet:




b) Vergabeverfahren:

Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

Vergabenummer:

2015-213-002

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren
und zur Ver- und Entschlüsselung der Unterlagen:

Keine Vergabe auf elektronischem Wege.


d) Art des Auftrags:

Ausführung von Bauleistungen

X

Planung und Ausführung von Bauleistungen




Bauleistungen durch Dritte




e) Ort der Ausführung:

Wilhelmshaven, Jadefahrwasser von km 6 bis 54

f) Art und Umfang der Leistung:

Nassbaggerarbeiten mit einem Laderaumsaugbagger größer als 4500 m³ und Verklappeinrichtung: 900.000 m³ Boden NB1/2 in 2 Kampagnen bis zum 15.04.2015 baggern, fördern und verklappen.
Unterhaltungsarbeiten mit einem Wasserinjektionsgerät sowie Laderaumsaugbagger kleiner als 800 m³ bis T=21 m in mehreren Kampagnen zur Beseitigung von Riffeln (Unterwasserdünungen) vom 01.02. bis 31.12.2015

g) Erbringen von Planungsleistungen:

nein

X

ja




Zweck der baulichen Anlage:




Zweck der Bauleistung:




h) Aufteilung in Lose:

nein

X

ja, Angebote sind möglich


nur für ein Los




für ein oder mehrere Lose




nur für alle Lose
(alle Lose müssen angeboten werden)





i) Ausführungsfristen

Beginn der Ausführung:

X
01.02.2015


Fertigstellung der Leistungen:

X
31.12.2015


weitere Fristen:


j) Nebenangebote:


zugelassen




nicht zugelassen

X




nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen



k) Anforderung der Vergabeunterlagen:

Die Verdingungsunterlagen können beim Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven, Mozartstraße 32, 26382 Wilhelmshaven eingesehen und angefordert werden.


l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform


Höhe der Kosten:
40,00€

Zahlungsweise:
Banküberweisung

Empfänger:
Deutsche Bundesbank - Filiale Hamburg -

Verwendungszweck:

109350288571


Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

IBAN:
DE18200000000020001066

BIC-Code:
MARDEF1200

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder E-Mail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.


o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:

Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven, Mozartstr. 32, 26382 Wilhelmshaven


q) Angebotseröffnung

Datum, Uhrzeit:

08.01.2015 10:00 Uhr

Ort:

Mozartstr. 32

-----------------------
nur zur Ínfo:
KM 54 ist nördlich von Spiekeroog, dort beginnend, vor Wooge, Minsener Oog, Horumersiel, Hooksiel her, bis kurz vor Hafeneinfahrt WHV!
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 5. Dez 2014, 20:17

Willkommen zum Wangerooger „Lebendigen Advent“ 2014!
Änderungen vorbehalten!
Datum Wer Wo Uhrzeit Bemerkung
Mo., 01.12. Marc Steffen Elisabeth-Anna-Straße 18 17.00 - 19.00 Zugang: Einmal ums Haus herum gehen
Di., 02.12. Uschi Boog Christian-Janssen-Straße 33 17.00 - 19.00 1. Stock
Mi., 03.12. Steffi Dahlen Charlottenstraße 78 17.00 - 19.00
Do., 04.12. Renate Zerhusen Friedrich-August-Straße 21 17.00 - 19.00
Fr., 05.12. Susanne Müller Bootsweg 1 17.00 - 19.00
Sa., 06.12. Nikolausmarkt
Gemeindehaus der
Evangelischen Kirche 15.00 - 18.00 Kuchenbuffet des Kindergartens
So., 07.12. Kleinkindflohmarkt Seminarraum Süd ab 10.00 Uhr
Mo., 08.12. Hildegard Bienefeld Bootsweg 1 17.00 - 19.00
Di., 09.12. Villa Kunterbunt Siedlerstraße 48-50 17.00 - 19.00
Mi., 10.12. Anne Steinkühler Robbenstraße 6 17.00 - 19.00
Do., 11.12. Hedwig Schallhorn Kapitän-Wittenberg-Straße 19 17.00 - 19.00
Fr., 12.12. Rosenhaus
Alte Grundschule,
Nikolausstraße 8 16.00 - 18.00
Sa., 13.12. Bäckerei Kruse
“Tag der offenen Tür“
Zedeliusstraße 18 14.30 - 18.00 hinten in der Bäckerei
So., 14.12. Rita Ademes Zedeliusstraße 31 17.00 - 19.00 Privateingang (Charlottenstraße) nutzen, nicht Apotheke
Mo., 15.12. Annemarie Heinken Dorfplatz 18 B 17.00 - 19.00
Di., 16.12. Joyce Folkerts Damenpfad 1 17.00 - 19.00
Mi., 17.12. Hannah & Stefan Wünsche Zedeliusstraße 26 17.00 - 19.00 im Wünschehaus
Do., 18.12. Bürgerverein Panoptikum, Zedeliusstraße 17.00 - 19.00 schräg gegenüber Bäckerei Kruse im Wintergarten
Fr., 19.12. Beate & Lothar Mengedoth Im Dorfgroden 20 17.00 - 19.00
Sa., 20.12. Familie Kortenhorn Robbenstraße 12 17.00 - 19.00 Privateingang an der Seite
So., 21.12. Familie Mißmahl Elisabeth-Anna-Straße 13 17.00 - 19.00 in der Villa Strandreich
Mo., 22.12. Standesamt Wangerooge Alter Leuchtturm, oben 16.00 - 18.00 oben in der Traustube
Di., 23.12. Petra Tiessen Peterstraße 11 17.00 - 19.00 Hotel New Hampshire ehem. Seeblick
Heiligabend
Mi., 24.12.
Evangelische Nikolaikirche Dorfplatz 34 14.30 - 19.00
14.30 Uhr Kinder-Christvesper
16.00 Uhr Christvesper mit der Kantorei
18.00 Uhr Christvesper mit Christvesper mit dem Gospelchor
Heiligabend
Mi., 24.12.
Katholische St.-Willehad-Kirche Damenpfad 20 22.00 – 23.00 Christmette
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 7. Dez 2014, 13:48

-aus wangerooge aktuell-

Nikolausfest an der ev.Nikolai Kirche


Nachdem im vergangenen Jahr das Nikolausfest in und an der ev. Nikolaikirche auf Wangerooge wegen des Sturms „Xaver“ ausfallen musste, hatten die Insulaner in diesem Jahr wohl richtig Nachholbedarf. Kaum anders zu erklären war auch der Ansturm der Gäste, der dazu führte, dass schon vor Ende des Festes Glühwein und Bratwurst knapp wurden. Die Piraten haben auch in diesem Jahr die Inselkinder verschont, so dass diese um die Kirche herum einen lustigen Budenzauber mit Spielen und weihnachtlichen Leckereien anbieten konnten. Der Erlös des diesjährigen Nikolausfestes soll dem ev. Kindergarten zugute kommen.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 7. Dez 2014, 16:52

-aus Heino`s Seite-
06.12.2014
Der Nikolausmarkt




Klein aber fein ist er, unser alljährlicher Nikolausmarkt im Schatten der St. Nikolai-Kirche. Neben frischen Waffeln, Popcorn und Bratwurst kommt auch das Vergnügen nicht zu kurz. Mit lautem Krachen klatschen die Bälle beim abräumen der Dosenpyramide gegen die Rückwand des Zeltes und im Nebenzelt sind die Luftballons mittels Dartpfeilen gar nicht so einfach zu treffen. Und siehe da, es muss nicht immer elektronischer Schnickschnack sein, der begeistert, die beiden Spielbuden sind richtig gut besucht.

Ganz hinten, am Rande des Weihnachtsmarktes haut Uwe auf die Klingel, spannt die Muskeln und schiebt das Fahrvergnügen an, um dann das Kinderkarussell mittels Handkurbel zur Höchstgeschwindigkeit zu bringen. Lautes Juchzen der Kinder ist der Lohn für diese Mühe. Das handbetriebene Karussell wurde vor vielen Jahren von Erich Rieger in unzähligen Freizeit-Stunden restauriert und wieder aufgebaut.

Über all dem Lachen, rufen und juchzen der Kinder liegt fast leise der Klang einer Dreh-Orgel. Curt steht, bewährt mit einer roten Weihnachtmütze, wie immer mitten im Trubel und dreht an der Kurbel, was das Zeug hält. Kein hämmernder Beat, der gegen einen schmachtenden Howard Carpendale oder eine aufgedrehte Helene Fischer an kämpft und alles durcheinander übertönt, einfach nur Drehorgelmusik.

Dann gibt sich auch noch Nikolaus Sammy mit seinen beiden Engeln die Ehre, die fleißig Backwerk an die "Braven" verteilen. Wie gesagt, er ist klein aber fein unser Insel-Nikolausmarkt und macht jede Menge Spaß.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 8. Dez 2014, 15:35

Brennholz:
Die Gemeinde Nordseeheilbad Wangerooge vergibt laufend:

1. Brennholz gefällt
Das in transportgerechte Stücke geschnittene Laubholz kann zum Preis von 30,00 €/rm erworben werden.

2. Brennholz gefällt und abgelagert
Das in transportgerechte Stücke geschnittene und seit 1 Jahr abgelagerte Laubholz kann zum Preis von 40,00 €/rm erworben werden.

3. Brennholz in Selbstwerbung
Das Holz kann kostenlos übernommen werden. Die Aufarbeitung und Entsorgung des Baumes erfolgt grundsätzlich in eigenwirtschaftlicher Tätigkeit, wobei der Baumschnitt i. d. R. vor Ort liegen bleiben kann.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Illig, Telefon 04469 99-111.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 16. Dez 2014, 12:27

Frachtschiff beschädigt Tonne-
Chin. Kapitän unterläuft Manövrierfehler.

-aus Je.Wo.-

Ende vergangener Woche ist ein chin. Schüttgutfrachter nördlich von Wangerooge mit einer Fahrwassertonne kollidiert und hat dabei Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht.

Die ersten Ermittlungen der Wasserschutzpolizei zufolge war das 170m lange Schiff unterwegs zu einem vereinbarten Treffpunkt mit einem Lotsenversetzschiff in der Wesermündung. Dem chin. Kapitän unterlief während der Annäherung an das Lotsenschiff bei Sturm der Stärke 7 ein Manövrierfehler, so dass das Schiff die Fahrwassertonne touchierte und beschädigte.

Den Kapitän erwartet nun eine Geldbuße von 150 Euro.

Die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern an.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 16. Dez 2014, 12:32

WSP-BRA: Wasserschutzpolizei Brake ermittelt in einem Schiffsunfall sowie einem Fall von Überladung gegen ausländische Kapitäne

15.12.2014 – 13:55






Brake (ots) - Bereits Ende der vergangenen Woche ist ein chinesischer Bulkcarrier nördlich von Wangerooge mit der Fahrwassertonne 3a kollidiert und hat dabei Sachschaden in noch unbekannter Höhe verursacht. Beamten der Wasserschutzpolizei Brake war es erst jetzt möglich, die näheren Umstände des Unfalls zu aufzuhellen.

Ersten Ermittlungen zufolge war das 170 Meter lange Schiff unterwegs zum vereinbarten Treffpunkt mit dem Lotsenversetzschiff in der Wesermündung. Um nicht zu früh am vereinbarten Ort zu sein, vollzog der chinesische Kapitän bei Sturm ein Fahrmanöver, dass den Bulkcarrier in Richtung Lotsenschiff treiben lassen sollte. Der südwestliche Wind mit Stärke 7 Beaufort lies einen Kreisradius bei der Anfahrt jedoch derart eng werden, dass das Schiff die Fahrwassertonne touchierte und dabei beschädigte.

Den Kapitän erwartet nun eine Geldbuße in Höhe von 150 Euro. Die Ermittlungen zur Schadenshöhe dauern an.

Im zweiten Fall ermittelt die Wasserschutzpolizei Brake gegen einen russischen Kapitän. Bei einer Kontrolle im Braker Hafen fiel auf, dass die sogenannte Freibordmarke eines fertig beladenen Seeschiffes unterhalb der Wasserlinie lag. Das unter der Flagge von Antigua und Barbuda fahrende Schiff sollte mit Stahlbrammen beladen nach England auslaufen.

Aufgrund der festgestellten Überladung wurde gegen den verantwortlichen Schiffsführer ein vorläufiges Auslaufverbot verhängt. Erst nach Löschung von 47 Tonnen der Ladung lag das Schiff wieder "auf Marke".

Der Frachter befindet sich inzwischen auf der Fahrt in Richtung Zielhafen.



Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizei Brake
Telefon: 04401/7009-315
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Inselnachrichten 2014

Beitragvon Salzufler » 16. Dez 2014, 12:45

TAG DER OFFENEN TÜR
Viele Gäste besuchen die Inselbäckerei
Plätzchenbacken für Groß und Klein

JW
Veröffentlicht: 15.12.2014
-PETER KUCHENBUCH-HANKEN


Tag der offenen Tür in der Inselbäckerei Kruse auf Wangerooge: Wie in den Jahren zuvor haben Mike und Andrea Kruse am Sonnabend zur Weihnachtsbäckerei in ihre Backstube eingeladen.


Viele Gäste folgten dieser Einladung und waren schnell in den Duft von Teigwaren und den Gewürzen der Saison eingehüllt. Groß und Klein freuten sich am Plätzchenbacken, Tombola und Leckereien
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Wangerooge News"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron