TV

Nachrichten und Neuigkeiten rund um Wangerooge
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 75575

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 27. Dez 2016, 20:58

Hallo Niedersachsen
N III
Ein Thema der Sendung: Stürmische Feiertage in Niedersachsen

Dienstag, 27. Dezember 2016, 19:30 bis 20:00 Uhr 
Mittwoch, 28. Dezember 2016, 11:00 bis 11:30 Uhr


30 Sek. Beitrag:
Sturm Barbara auf Wooge:
Inhalt
Der Strand vorm Pudding ist "flöten" und der Bgm. schimpft über die kommende Sandauffahrmaßnahmen!
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 1. Jan 2017, 15:12

Mein programm.ARD.de
22.01.2017
20:15 Uhr
Landpartie - Nach Wangerooge
Vom Festland auf die Ostfriesische Insel | Radio Bremen TV

 
Sanft erheben sich die Ostfriesischen Inseln in der Nordsee. Es seien die schönsten Sandhaufen der Welt, das behaupten jedenfalls die Friesen von ihren Inseln. Die "Landpartie" macht eine Reise vom Festland auf die Insel Wangerooge. Heike Götz begibt sich auf der östlichsten der Ostfriesischen Inseln auf die Spuren der Inselgeschichte.
 
Sanft erheben sich die Ostfriesischen Inseln in der Nordsee. Es seien die schönsten Sandhaufen der Welt, das behaupten jedenfalls die Friesen von ihren Inseln. Die "Landpartie" macht eine Reise vom Festland auf die Insel Wangerooge.
Heike Götz begibt sich auf der östlichsten der Ostfriesischen Inseln auf die Spuren der Inselgeschichte. Dabei begegnet sie einer Frau, die Wangerooge am liebsten aus der Vogelperspektive sieht: von ihrem Fallschirm aus. Kurios: Wangerooge gehörte nie zu Ostfriesland, sondern zu Oldenburg. Darauf sind die Bewohner bis heute stolz.
Seit mehr als 200 Jahren ist die Insel ein Urlaubsparadies. Die gute Nordseeluft auf Wangerooge ist heilsam. Und zwischen Watt und Hochsee bietet die Insel auch in der Hochsaison ruhige Plätze. Ideal, um die Seele baumeln zu lassen.
Gegenüber auf dem Festland liegt das Wangerland. Es beginnt nördlich der Stadt Jever mit ihrem beeindruckenden Schloss. Marie von Jever, eine selbstbewusste Frau des Mittelalters und Tochter eines der letzten friesischen Häuptlinge, ließ es erbauen. Wann und wie die Friesen ins Land am Meer kamen, liegt bis heute im Ungewissen. Doch bereits zur Römerzeit galten sie als hervorragende Viehzüchter.
Daran hat sich bis heute kaum etwas geändert. Auf dem weiten, grünen Land grasen hauptsächlich schwarzbunte Kühe. Der fruchtbare Marschboden eignet sich aber auch zum Anbau von Getreide. Alte Brotsorten entdeckt Heike Götz in Middoge. Von dort aus nähert sie sich wieder der Küste. Hooksiel und Horumersiel bieten ein buntes Programm: Krabbentage, Pferderennen und Schollen braten im Watt
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 3. Jan 2017, 16:29

Niedersachsen 18.00 Uhr
Dienstag, 03. Januar 2017, 18:00 bis 18:15 Uhr


Unter anderem mit diesen Themen:

- Neue Sturmflut: Was passiert mit den angespülten Containern?

- Abgasskandal: Massenklage gegen VW eingereicht

- Silvester-Angriff auf Feuerwehrmänner: Was ist wirklich passiert?





Hallo Niedersachsen
Ein Thema der Sendung: Neue Sturmflut - Was passiert mit den angespülten Containern?
Dienstag, 03. Januar 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 04. Januar 2017, 02:45 bis 03:15 Uhr
Mittwoch, 04. Januar 2017, 11:00 bis 11:30 Uhr


Unter anderem mit diesen Themen:
- Neue Sturmflut: Was passiert mit den angespülten Containern?
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 3. Jan 2017, 16:45

Pilot Jan-Lüppen Brunzema mit seiner Cessna mal wieder als WDH im TV:

Die deutsche Nordseeküste

Von Borkum nach Hamburg

Samstag, 07. Januar 2017, 12:45 bis 13:30 Uhr
N III
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 6. Jan 2017, 15:29

Hallo Niedersachsen
N III

Ein Thema der Sendung: Containerbergung auf Wangerooge

Samstag, 07. Januar 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr 
Sonntag, 08. Januar 2017, 11:00 bis 11:30 Uhr


Unter anderem mit diesem Thema:

- Containerbergung auf WangeroogeBergung der angespülten Schiffscontainer beginnt

Nachdem zwischen den Jahren an den Stränden von Wangerooge Container angespült wurden, soll heute Nachmittag mit der Bergung begonnen werden. Zuvor soll das Spezialschiff "Störtebeker" von Norddeich aus zwei Bagger und schweres Gerät auf die Insel bringen, heißt es vom Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven. Insgesamt waren fünf Container an die Küste der kleinen Insel gespült worden, zwei davon zerstörte dann das Sturmtief "Axel" in dieser Woche. Das in den zerstörten Boxen geladene Bauholz hatte sich über den Strand verteilt und soll jetzt ebenfalls eingesammelt werden. Teilweise liegt es wie riesige Mikadostäbe vom Sturm verwirbelt am Strand.

Die auf Wangerooge gestrandeten Frachtcontainer wurden durch den Sturm zerlegt und aufs Meer hinausgerissen. Zudem sind am Hauptstrand 20.000 Kubikmeter Sand abgetragen worden.

Vier Container liegen auf Spiekeroog, einer auf Norderney
Die Bergung auf Wangerooge wird voraussichtlich bis Sonnabend dauern. Erst danach kann das Schiff zur benachbarten Insel Spiekeroog fahren, um dort vier weitere gestrandete Container zu bergen. Auch auf Norderney wartet noch ein zerborstener Container auf Abholung. Noch drei weitere Container werden in Richtung Holland vermutet. Und während sich die Bergungsfirma auf Wangerooge mit großen Teilen herumschlagen muss, sind es auf Langeoog Zehntausende Überraschungs-Eier und Legosteine, die vom Strand fort müssen. Bürgermeister Uwe Garrels (parteilos) hat alle Urlauber und Insulaner aufgefordert, möglichst viele davon einzusammeln.

Versandete Hafeneinfahrt bringt Fahrplan durcheinander
Anders als vor dem Hafen gibt es am Strand der Insel nach der Sturmflut zu wenig Sand.
Die Sturmfluten der vergangenen Tage spülten aber nicht nur Container und Spielzeug an die Strände. Sondern auch jede Menge Sand - direkt vor die Hafeneinfahrt Wangerooges. Und das wirbelt den Fahrplan der Fähre seit Donnerstag durcheinander. "Die Hafeneinfahrt ist dicht. Schiffe können bei uns nur noch bei absolutem Hochwasser angelegen", sagt Bürgermeister Dirk Lindner (parteilos). Daher gelten am Freitag geänderte Abfahrtszeiten von der Insel nach Harlesiel und umgekehrt. Ein Schiff des Hafenbetreibers Niedersachsen Ports baggert und peilt bereits nach Untiefen. Am Sonnabend sollen die Fähren wieder normal fahren.

Flut frisst 650.000 Kubikmeter Sand
Vor dem Hafen zu viel Sand, am Strand zu wenig: Am Hauptstrand hat die Weihnachtsflut 650.000 Kubikmeter gefressen. Die Wiederherstellung werde rund 400.000 Euro kosten, schätzt der Bürgermeister.

Wem gehört eigentlich das Strandgut?
Die aktuelle Rechtslage ist seit dem Jahr 1990 so: Wer angespülte Dinge mitnimmt, riskiert eine Anzeige wegen Fundunterschlagung nach dem Strafgesetzbuch. Nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch darf sich ein Finder herrenlose Sachen nur aneignen, auf die der Eigentümer verzichtet. Geht aber bei einer Havarie Schiffsgut über Bord, wurde es meistens nicht aufgegeben - ein Finder muss dem Eigentümer oder Behörden demnach den Fund anzeigen. Dafür steht ihm dann Finderlohn in Höhe von fünf Prozent des Warenwertes zu. Erst wenn sich der Verlierer nicht innerhalb von sechs Monaten meldet, kann der Finder die Ware behalten. Güter, die nicht aus der EU kommen, müssen zudem verzollt werden, wenn sie nicht - wie jetzt die Spielzeugeier - unter eine Freibetragsgrenze fallen.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 25. Jan 2017, 17:36

N III
11.00 Uhr
Sonntag, den 29.01.17
Hallo op Platt im Januar

Vanessa Kossen blickt bei "Hallo op Platt" auf große Themen im Januar.
Bei "Hallo Niedersachsen - op Platt" begrüßt Vanessa Kossen dieses Mal Werner Momsen. Mit ihm blickt sie am letzten Sonntag im Januar auf die großen Themen des Monats. Unter anderem geht es um den VW-Milliardenvergleich mit US-Händlern: Wegen Verlusten infolge des Abgas-Skandals erhält jedes der 652 Autohäuser im Schnitt gut 1,7 Millionen Euro, insgesamt sind das rund 1,5 Milliarden Euro. Außerdem geht um die Schäden, die die Stürme der vergangenen Wochen auf den Ostfriesischen Inseln angerichtet haben. Insbesondere auf Langeoog und Wangerooge haben die Schutzdünen stark gelitten. Zusätzlich bereiten angeschwemmte Container und Tonnen von Plastikmüll große Probleme. Ein weiteres Thema der Sendung ist ein Pilot aus Niedersachsen, der seine Gäste auf Plattdüütsch unterhält.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 9. Feb 2017, 15:26

ZDF legt Sendetermin für Wolfs „Ostfriesenkiller“ fest

Dreharbeiten in Norden und Umgebung

08.02.2017
NORDEN/MAINZ

Schriftsteller Klaus-Peter Wolf hat auf seiner Facebook-Seite die Katze aus dem Sack gelassen: „Ich denke, jetzt ist die Nachricht offiziell: die Verfilmung des Romans „Ostfriesenkiller“ wird am Samstag, den 1. April, um 20.15 im ZDF zu sehen sein.“ Schnell machte die Nachricht am Dienstag die Runde – mehr als 1 000 Fans bedachten den Beitrag mit einem „Gefällt mir“.


„Ostfriesenkiller“ ist der erste Roman der Ostfriesen-Krimi-Reihe des Norder Autors und erschien 2007. Das ZDF hatte die Rechte für die komplette Serie erworben. Gedreht wurde im vergangenen Jahr an Originalschauplätzen des Buches.


Am kommenden Donnerstag erscheint Wolfs elfter Ostfriesen-Krimi: Ostfriesentod
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 6. Mär 2017, 19:19

Nordseereport
Giganten der Nordsee
N III
Sonntag, 12. März 2017, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 13. März 2017, 02:05 bis 02:50 Uhr


Die größten Häfen und Brücken, riesige Schiffe und imposante Tiere - die Nordsee hat einiges an Giganten zu bieten. Der Nordseereport zeigt Menschen, die auf oder an diesen Giganten arbeiten und sich täglich den riesigen Ausmaßen stellen müssen

Nordseereport - 12.03.2017 18:00 Uhr

Die Nordsee hat einiges an Giganten zu bieten - wir zeigen Ihnen die größten Häfen und Brücken, riesige Schiffe und imposante Tiere.


Moderatorin Antje Wöhnke ist auf dem größten Auto-Umschlagplatz Europas unterwegs und lässt sich zeigen, wie auf dem Autoterminal in Bremerhaven täglich tausende Fahrzeuge auf gigantische Schiffe geladen und gelöscht werden. Eine enorme logistische Herausforderung. Außerdem ist sie in der riesigen Werkstatt, in der Neuwagen gleich an die Sonderwünsche der Kunden angepasst werden können.

Die Autorinnen und Autoren des Nordseereports zeigen darüber hinaus die neusten Entwicklungen an Europas größtem Hafen in Rotterdam, beobachten, wie das Skelett des vor Wangerooge gestrandeten zwölf Meter langen Pottwals präpariert wird und begleiten den Brückenwart an Europas größter Drehbrücke in Wilhelmshaven bei seiner Arbeit.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 15. Mär 2017, 13:51

Wooge heute im TV!
Hallo Niedersachsen
N III
Mittwoch, 15. März 2017, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 16. März 2017, 02:45 bis 03:15 Uhr
Donnerstag, 16. März 2017, 11:00 bis 11:30 Uhr

Unter anderem mit diesem Thema:
- Sand-Problem auf Wangerooge: Wie wird der Hauptstrand aufgefüllt?
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: TV

Beitragvon Salzufler » 4. Apr 2017, 18:20

Lust auf Norden
N III
Freitag, 07. April 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr 


Reporter und Reporterinnen verraten, was am Wochenende in Norddeutschland los ist und geben Tipps für schöne und interessante Ausflüge.

Die Themen im Überblick:

◾Inselwochenende auf Wangerooge: Ausstellung eines Walskeletts und vieles mehr
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Wangerooge News"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron