Rats- und Ausschusssitzungen

Meldungen und Diskussionen zur Inselpolitik
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 53465

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 17. Apr 2011, 17:09

Antrag der Grünen Wangerooger an die Gemeinde
-aus insel-wangerooge.de v. 15.04.2011-

Antrag:
Der Rat der Gemeinde Wangerooge möge in seinem nächsten Ausschuß für Umwelt, Bau, Planung und Feuerwehr die Möglichkeit erörtern, ob die Gemeinde Wangerooge, ähnlich wie es die Gemeinde Spiekeroog schon getan hat, sich bei der Freisenenergie GmbH beteiligen sollte.

Begründung:
Immer mehr Bürger und Touristen legen Wert auf einen umweltfreundlich erzeugten Strom. Durch die Teilhabe bei der Friesenenergie GmbH im Wangerland könnte die Insel Wangerooge ihr Image als umweltfreundliche Insel deutlich verbessern!
Nicht nur viele Bürger der Insel, sondern auch viele Gäste haben ein hohes Natur- und Umweltbewußtsein. Über die Beteiligung an der Friesenergie GmbH könnte zukünftig auch der gesamte kommunale Stromverbrauch der Gemeinde- und Kurverwaltung gedeckt werden.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 10. Mai 2011, 20:29

Grüne fordern Stellungnahme zu Plastikfolie

-aus NWZ online / -insel-wangerooge.de-

Die Grünen Wangerooger haben in einem Schreiben an den Leiter der Nationalpark-Verwaltung Wattenmeer, Peter Südbeck, zur Stellungnahme zum Eintrag von Plastikfolie im Nationalpark auf Wangeooge aufgefordert:

Wie Peter Kuchenbuch - Hanken berichtet, soll bei der Beseitigung der Heckenrosen und der Aufreinigung der Bombentrichter im Insel-Westen von der durch den Nationalpark beauftragten Baufima Plastikfolie eingebracht worden sein, um ein weiteres Ausbreiten der Heckenrosen zu verhindern.

"Nach unserem Kenntnisstand ist das Einbringen von solchen Materialien in den Nationalpark nicht zulässig", betont Kuchenbuch - Hanken.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 14. Mai 2011, 10:35

Kreis Friesland genehmigt Insel Kreditaufnahme für Feuerwache!
-aus NWZ. v. 14.05.2011-

Die Kommunalaufsicht beim Landkreis Friesland hat der Gemeinde Wangerooge die Aufnahme eines Kredits für den Bau der neuen Feuerwache genehmigt. Das bestätigte am Freitag Kreis-Sprecher S. Klug auf Nachfrage der NWZ.

Die Genehmigung einer Kreditaufnahme von max. 500000 Euro sei ausnahmsweise wegen der besonderen Bedeutung des Lösch- und Rettungswesens erfolgt, sagte Klug.

Der Landkreis hatte im Vorfeld der Genehmigung der Kreditaufnahme Vorschläge zur Planung der neuen Feuerwache gemacht, die auch berücksichtigt wurden. "Damit wurde eim Kompromiss gefunden", so Klug. Die ersten Pläne für die Feurwache hätten Investitionen von rund 1,8 Mio. Euro notwendig gemacht - lt. Landkreis viel zu viel. Die Pläne waren deshalb überarbeitet worden, um die Kosten auf aktuell rund 1,48 Mio. Euro zu senken.

Der Landkreis hat bereits eine Beteiligung in Höhe von 20 % der Baukosten zugesagt.

Das die Kreditaufnahme nun doch 500000 statt ursprünglich 200000 Euro betragen darf, begründete Klug damit, dass in der Gesamtsumme auch Mittel zum Grundstückskauf enthalten seien.

Sobald die Gemeinde konkrete Zahlen zum Neubau vorlegt, müssen diese nochmals von der Kommunalaufsicht bestätigt werden.

Lt. Bgm. H. Kohls soll die Planung der neuen Feuerwache nun flott voran gehen. Der erste Spatenstich für den Neubau ist bereits für Anfang Sept. ins Auge gefaßt.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 16. Mai 2011, 08:28

100% Ergebnis für S. Ambrosy
-aus NWZ. v. 15.05.2011-

Mit einem Traumergebnis von 100 % hat die SPD Friesland auf ihrer Wahlkampfdeligiertenkonferenz am Samstag in Schortenser Bürgerhaus ihren amtierenden Landrat S. Ambrosy ins Rennen um die Titelveteidigung an der Spitze der Kreisverwaltung geschickt und damit den Kommunalwahlkampf in Friesland nun offiziell eröffnet.
Zuletzt geändert von Salzufler am 18. Mai 2011, 09:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 18. Mai 2011, 09:26

SPD Mannschaft für Wahlkampf steht

Auf der Wahlkreisdeligierten-Konferenz wurden die Vorschlagslisten für die Kandidaten der Wahlbereiche mit großer Mehrheit angenommen.

Im Wahlbereich IV mit den Ortsvereinen Minsen, Celverns, Moorwarfen, Jever, Wangerooge, Hohenkirchen - Tettens und Hooksiel führt Marianne Kaiser-Fuchs die Liste an.

Weitere Kandidaten sind:
Dieter Janßen, [u]Uwe Osterloh[/u, Marianne Rasenack, Klaus Lammers, Dieter Vahlenkamp, Angelika Prieß-Tiemann, Gertrud Bunjes, Johann Wilhelm Peters, Heinz Martin, Frank Kourint + Frank Heiken.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 24. Mai 2011, 09:49

Bürger für Wangerooge stellten Kandidatenliste auf
-aus Inselboten 05/06-2011-

Am 16.05. haben sich die Mitglieder der BfW-Bürger für Wangerooge getroffen und die Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl im Sept. aufgestellt.

Folgende Kandidaten stellen sich zur Wahl:
Dr. Fritz Peters,
Rainer Janßen,
Karsten Folkerts,
Rüdiger Mann,
Gerd Gerdes,
Ulfert Post,
Hermann Schweer
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 24. Mai 2011, 20:47

Parteilose befragen Ambrosy

Friesland/hbu - In der Kommunalpolitik spielen sie seit Jahren eine zunehmend große Rolle, die Wählergruppen von SWG bis BfB, von UWG über FW bis M.M.W. Kein Wunder, dass sie auch auf die Landratswahl am 11. September Einfluss nehmen möchten. Am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, im Landhaus Tapken, befragen die Wählergemeinschaften bei einem gemeinsamen Treffen den amtierenden Landrat Sven Ambrosy (SPD). Am 15. Juni um 19 Uhr wird CDU-Kandidat Frank Vehoff den Parteilosen an gleicher Stelle Rede und Antwort stehen. Eine wichtige Rolle dürfte der Umgang der Kandidaten mit dem Thema EWE und Gaspreiserhöhungen spielen.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 25. Mai 2011, 15:28

Sachstand zur Zusammenlegung der Schulen
-aus NWZ. v. 26.05.2011-



Waangerooge - Einen Sachstandsbericht zur geplanten Zusammenlegung von Grundschule und Inselschule gibt es an diesem Donnerstag, 26. Mai, in der Sitzung des Wangerooger Schulausschusses. Sitzungsbeginn ist um 19.30 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde. Weiteres Thema ist die „Bildungsregion/Bildungslandschaft“ Friesland des Landkreises. Die Sitzung ist öffentlich, zu Beginn und am Ende sind Bürgerfragestunden angesetzt.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 26. Mai 2011, 09:32


Gutachten rät von kleinen Läden am Bahnhof ab


Bauleitplanung Einzelhandelskonzept für Wangerooge liegt vor – SPD-Grüne fordern Zurückstellung

-aus NWZ. v. 26.05.2011-


Wangerooge - Das Einzelhandelskonzept für die Gemeinde Wangerooge liegt vor. Am Dienstagabend stellte Katharina Staiger von der Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) es im Bau- und Planungsausschuss vor.

Hintergrund des Einzelhandelskonzept ist die Bauleitplanung auf dem Bahngelände Rösingstraße/Siedlerstraße. Wie berichtet, wollen Rat und Verwaltung diesen „Schandfleck“ beseitigen und einer neuen Nutzung zuführen. Die Bahn Immobilien möchte das Gelände durchaus abgeben – wenn denn die Flächen gut zu vermarkten sind und die Kosten für die Bodensanierung nicht zu hoch werden.

Strittiger Punkt bei dem Vorhaben ist der Plan, anstelle eines 600 Quadratmeter großen Supermarktes zwei maximal 300 Quadratmeter große Einzelhandelsgeschäfte am Bahnhof zuzulassen. Darauf hatten die Wangerooger Gewerbetreibenden gedrängt, weil sie befürchten, dass ein großer Markt am Bahnhof den Geschäften entlang der Zedeliusstraße Konkurrenz machen wird. Die DB Immobilien befürchtet dagegen, dass dadurch die Flächen deutlich weniger Geld einbringen könnten.

Das Einzelhandelsgutachten, für das sowohl die Wangerooger Geschäftsleute als auch Insulaner und Gäste befragt wurden, kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Entwicklung kleinteiliger Ladeneinheiten am Bahnhof nachteilig auf die Geschäfte entlang der Zedeliusstraße auswirke. Auch von der Ansiedlung eines neuen Supermarkts dort wird abgeraten.

Stattdessen kommt das Gutachten zu dem Ergebnis, dass die Ladenfläche von 600 Quadratmeter als Verlagerungs- oder Ausweichfläche für einen der beiden bestehenden Supermärkte oder den Drogeriemarkt verwendet werden sollte.

Die Kundenbefragung hatte ergeben, dass insbesondere die Enge und Unübersichtlichkeit der beiden Supermärkte kritisch gesehen wird.

Allerdings, so berichtete Bürgermeister Holger Kohls, zeichnet sich nicht ab, dass einer der beiden Supermärkte in absehbarer Zeit Umzugspläne hat. Stattdessen hat der Sparmarkt seine Lagerhaltung verlegt, und dadurch die Enge etwas entschärft.

In der Debatte forderte die Gruppe SPD-Grüne, die Bebauungsplanung auf Eis zu legen. CDU und BfW dagegen wollen die Planung weiter vorantreiben. Kohls erinnerte daran, dass die Neuordnung der Fläche seit zwölf Jahren im Gespräch sei und nun Gelegenheit sei, sie umzusetzen. Er appellierte an den Rat, mit der Auslegung des Bebauungsplans ein Zeichen zu setzen und der Bahn deutlich zu machen, was auf der Fläche möglich ist und was nicht.

Zuletzt wurde der Beschluss auf die nächste Sitzung verschoben, um in den Fraktionen zu beraten.

Ebenfalls verschoben wurde die Beschlussfassung über einen Antrag von SPD-Grüne auf eine Baumschutzsatzung. Aufgehoben wurde die Zweckbestimmung der Feuerwache und des Post/Telekomgrundstücks als Feuerwehrfläche.

Abgelehnt hat der Ausschuss einen Befreiungsantrag zum Bau eines Wintergartens am Damenpfad: Die Erweiterung liege komplett außerhalb des Bauteppichs.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Rats- und Ausschusssitzungen

Beitragvon Salzufler » 26. Mai 2011, 20:45

Keine Wahlempfehlung der Parteilosen
-aus Jeversches Wochenblatt v. 26.05.2011-
Landrat Ambrosy stellte sich am Mittwochabend vor
FrieslanD/Sande/Beiden geben die Wählergemeinschaften jedoch Gelegenheit, sich und ihre politischen Ziele vorzustellen. Am Mittwochabend war der amtierende Landrat dran – die Resonanz allerdings fiel auch für Versammlungsleiter Reimund Ruhnau (SWG Friesland) etwas ernüchternd aus, nicht viel mehr als ein Dutzend Parteilose aus verschiedenen Wählergemeinschaften im Kreisgebiet hatten sich im „Landhaus Tapken“ in Sande eingefunden, um dem Kandidaten Sven Ambrosy Fragen zu stellen.Vor dem Hintergrund, dass die Politik der SPD/FDP-Mehrheitsgruppe und des Landrats und seiner Kreisverwaltung im Kreistag oft sehr kritisch hinterfragt wird, verlief der Abend in Sande außerordentlich harmonisch. Ambrosy beantwortete faktenreich zahlreiche Fragen, auch solche nach der umstrittenen Preispolitik der EWE, an der der Landkreis Friesland beteiligt ist. Frank Vehoff ist am 15. Juni zu Besuch bei den Wählergruppen. /Beiden geben die Wählergemeinschaften jedoch Gelegenheit, sich und ihre politischen Ziele vorzustellen.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Inselpolitik"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron