Dit un Dat

Wenn Du etwas erzählen oder Grüße loswerden möchtest bist Du hier richtig.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9116

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 26. Jan 2013, 13:08


Inselwinter
Vor 50 Jahren: 62 Tage keine Fähre

-aus NWZ. v. 26.01.2013-

Ohne Bundeswehr wären die Wangerooger damals erfroren
Eis machte das Wattenmeer unpassierbar.
Erst Anfang März schlägt das Wetter wieder um.

von
Theodor Kruse


Wangerooge -
Von vergangenem Sonntag bis Donnerstag fuhr kein Schiff zwischen Wangerooge und dem Festland – für manche ist das schwer zu verstehen und noch schwerer auszuhalten. Dabei hat es früher schon Zeiten gegeben, in denen die Insel nur aus der Luft erreichbar war.

Vor genau 50 Jahren – im Winter 1963 – war Wangerooge mehr als 60 Tage von der Außenwelt abgeschnitten. Tonnenweise flogen Hubschrauber der Bundeswehr lebensnotwendige Güter über das vereiste Wattenmeer.

50 Jahre liegt die längste „Eiszeit“ zurück, an die sich ältere Wangerooger erinnern: Am 5. Januar 1963 erreichte das Motorschiff „Oldenburg“ unter schwierigen Bedingungen Harlesiel und kehrte umgehend zur Insel zurück. Noch einmal gelang am 12. Januar eine letzte Tour – da waren alle anderen Ostfriesischen Inseln bereits von den Außenwelt abgeschnitten, registriert 1963 der „Wangerooger Inselbote“.

Eisnotdienst ausgerufen


Danach ging bis zum 8. März nichts mehr. Am 19. Januar wurde durch Gemeindedirektor Willy Boberg der „Eisnotdienst“ ausgerufen. Hilfe leisteten vor allem Heeresflieger mit Hubschraubern, die Wittmundhafen als Basis nutzten. Von hier aus werden auch die Inseln Spiekeroog und Langeoog mit Post und Lebensmitteln versorgt.

Außerdem flog das Luftverkehrsunternehmen Erich Passon mit einmotorigen Flugzeugen vom Flugplatz Mariensiel und beförderte bis Ende Februar mehr als 1000 Passagiere von und nach Wangerooge; Harlesiel als Landeplatz existierte noch nicht.

Am 19. Januar schildert ein Zeitzeuge im „Wangerooger Inselboten“ die Situation: „Ein kilometerbreiter Packeisgürtel hat Wangerooge eisern im Griff. Aber es ist eine trügerische Eisdecke, die nicht trägt.“

Ende Februar werden die Vorräte an Koks, Kohlen und Briketts knapp. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits 6000 Liter Heizöl durch die Luft zur Insel gelangt. Am 2. März fliegt die Bundeswehr in der zehnten Woche des Hilfseinsatzes 370 Kohlesäcke (18,5 Tonnen) Kohlen und Briketts nach Wangerooge.

Die Umschlagstatistik des Flughafens Wangerooge verzeichnet bis zum 28. Februar 67 Tonnen Lebensmittel, 3,5 Tonnen Viehfutter, 98 Tonnen Heizöl, 4,5 Tonnen Koks, 2,5 Tonnen sonstige Güter sowie 15 Tonnen Post. Die Oberpostdirektion Bremen erwägt, ob sie den Paketversand zur Insel reglementieren muss.

9. März fährt Schiff

Dann schlägt Anfang März endlich das Wetter um: Steifer Südwestwind (7 Beaufort) treibt das meterhohe Packeis aus dem Watt hinaus auf die freie Nordsee.

Am 8. März startet das Fährschiff MS „Oldenburg“ eine Erkundungsfahrt. Das ist unbedingt notwendig, denn alle Fahrwassermarkierungen (Tonnen und Prikken) sind durch den Eisgang verschwunden. Ab dem 9. März läuft der Schiffsverkehr wieder fahrplanmäßig.

Auch in anderen Jahren – etwa 1956 oder 1973 – gab es längere Perioden mit anhaltendem Ostwind und starkem Eisgang:
Ideale Bedingungen, um das Eiland in den eisigen Griff des Winters zu bekommen. Mitunter wurden abenteuerliche „Ausbruchversuche“ nach Bensersiel oder Hooksiel unternommen.

Aber meistens hilft dann nur der Wahlspruch, der die Gäste sonst am Westanleger willkommen heißt: „Gott gab die Zeit – von Eile hat er nichts gesagt.“
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon wind » 26. Jan 2013, 18:21

mion zusammen,ein schöner artikel,wenn es auch für die insulaner sehr schwierig ist ,ich freu mich auf die insel l.g. erika
wind
||
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.2013
Wohnort: hennef
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 25. Feb 2013, 13:26

mal so beim "Rumdaddeln" gefunden:
Umzugskosten Vergleich in Friesland - Wangerooge


Friesland - Wangerooge (Niedersachsen) - Sie planen einen Umzug von Wangerooge und suchen Umzugskosten Vergleich? Dann sind Sie hier genau richtig. Stellen Sie jetzt scnell und unverbindlich eine Speditions-Anfrage und erhalten Sie bis zu 8 Angebote kostenlos und unverbindlich per Email oder Telefon.

Diese Webseiten bieten Umzugs-Preisvergleiche:
•www.umzugsauktion.de
•www.umzug123.de
•www.umzug-easy.de
•www.umzugspreisvergleich.de

Vorteile von Umzugskosten Vergleich auf umzugskosten-vergleich.de

Ein Umzug ist auch schon so schwer genug. Da muss man nicht auch noch jede Speditionsfirma in Wangerooge abklappern um sich von jedem ein Angeobt einzuholen. Dafür gibt es genügend Vergleichsportale im Internet. Eines der grösten ist umzugsauktion.de. Hier können Sie mit nur einer unverbindlichen Anfrage bis zu 8 Angebote einholen und damit bis zu 40% bei Ihrem Umzug sparen!
•Mit nur einer unverbindlichen Anfrage bis zu 8 Angebote eonholen
•Keine lästige Internetrecherche nach weiteren Speditionen mehr
•Bis zu 40% Kosten sparen, dank Gebotsverfahren der Speditionen

Stichworte zu "Umzugskosten Vergleich"
•Umzugskosten Vergleich für Wangerooge
•Speditionen in Wangerooge
•Umzugs-Angebot für Wangerooge
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon wooge36 » 2. Jun 2013, 16:39

Habe grade eine CD vom Shanty – Chor des Wangerooger Yacht-Clubs von 1995 gefunden.

http://www.ebay.de/itm/181151618942?ssP ... 1558.l2649

aktuelles Gebot 1,01 Euro
wooge36
||
 
Beiträge: 95
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 31. Aug 2013, 09:55

Schreibt ein Handybesitzer auf der VODAFONE-Seite:

am ‎30.08.2013 15:37



Kein Netz auf Wangerooge

Seit 2 Tagen keine Anrufe mehr mgl.
-weder aktiv noch passiv... wie im letzten Jahr.
wenn Urlaub zu Ende-> Vertragswechsel. :twisted:

.........................

Man(n) geht`s mir da doch gut - ich habe gar kein Handy :P
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 7. Nov 2013, 15:34

Finanzen
Jeder Zehnte steckt in der Schuldenfalle


Rund 200 000 Menschen im Weser-Ems-Gebiet überschuldet – Deutschlandweit 6,58 Millionen
Im Nordwesten gab es gegen den Trend einen leichten Anstieg. Die Gründe sind vielfältig. von
Jörg Schürmeyer
Oldenburg/Leer/Düsseldorf- Etwa jeder zehnte Erwachsene sowohl in Deutschland als auch im Weser-Ems-Gebiet ist nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform überschuldet. 6,58 Millionen Menschen in der Bundesrepublik sind demnach nicht in der Lage, ihre Zahlungsverpflichtungen in absehbarer Zeitung zu begleichen.

Wie Creditreform am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte, summiert sich bei durchschnittlichen Schulden von rund 33 000 Euro pro Kopf der Schuldenberg auf knapp 221 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr habe die Zahl der Betroffenen lediglich um rund 10 000 abgenommen. Angesichts einer guten Lage auf dem Arbeitsmarkt und anhaltend niedriger Zinsen sei dies „enttäuschend“, hob Credit-reform hervor.

Bereits für das kommende Jahr rechnen die Experten mit einem Anstieg der Verschuldungsquote auf einen Wert „um die zehn Prozent“. Aktuell seien es 9,81 Prozent.

Ursachen der Überschuldung seien weiterhin vor allem Arbeitslosigkeit, die familiäre Situation oder Krankheiten. Zunehmend an Bedeutung gewännen aber auch überzogene Konsumausgaben etwa für Handys und Autos sowie die steigende Belastung mit fixen Kosten für Strom und Mieten.

„Es gibt eine Armuts- und eine Wohlstandsüberschuldung“, sagte Creditreform-Experte Michael Bretz. Während Menschen im Alter von unter 30 Jahren vor allem durch überzogenen Konsum auf Pump in die Schuldenfalle tappten, mache sich bei Rentnern in steigender Überschuldung die Altersarmut bemerkbar. Besorgniserregend sei auch, dass gut 38 Prozent der Alleinerziehenden als überschuldet gelten.

Im Weser-Ems-Gebiet stieg die Schuldnerquote bereits in diesem Jahr gegen den Trend leicht von 9,94 auf 10,0 Prozent an, wie Creditreform Oldenburg und Leer mitteilten (Niedersachsen: 10,44 Prozent). Somit seien im Nordwesten nach wie vor rund 200 000 Menschen zum Stichtag 1. Oktober überschuldet.

Im Oldenburger Land und Ostfriesland fällt auf, dass sich in allen Landkreisen die Überschuldungssituation etwas verringert hat bzw. zumindest unverändert geblieben ist, während sie sich in den kreisfreien Städten Oldenburg, Wilhelmshaven, Delmenhorst und Emden verschärft hat.

Den niedrigsten Schuldneranteil verzeichnete nach Creditreform-Angaben erneut der Landkreis Vechta mit unverändert 7,94 Prozent, gefolgt vom Landkreis Ammerland mit 8,84 Prozent (minus 0,14 Punkte). Am höchsten ist die Schuldnerquote in den Städten Delmenhorst (plus 0,52 Punkte auf 15,53 Prozent) und Wilhelmshaven (plus 0,72 Punkte auf 16,22 Prozent). Bundesweit den höchsten Schuldneranteil unter den Städten weist Bremerhaven mit 19,84 Prozent auf.

Auf Gemeindeebene weisen im Nordwesten die Inseln Baltrum (4,93 Prozent) und Spiekeroog (6,1 Prozent) sowie Bakum (5,92 Prozent) im Kreis Vechta die niedrigsten Quoten auf. Dagegen ist – neben Wilhelmshaven und Delmenhorst – der Schuldneranteil auf Wangerooge (15,36 Prozent) besonders hoch.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 2. Dez 2013, 06:58

Funker auf Wooge:
11.10.2013 - 13.10.2013 Funkbetrieb von der Insel Wangerooge IOTA EU-047. Dabei waren Andre DO1XO, Bernd DK9KW, Klaus DL9LD, Markus SWL, Ralf DL4YR und Werner DK1OO. Über 600 weltweite Kontakte konnten geknüpft werden. Hier nun die schönsten Bilder der Reise:
https://www.darc.de/distrikte/n/62/n62- ... angerooge/
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 17. Jan 2014, 10:57

Donnerstag, 16. Januar 2014




Die Kogge öffnet am 21.1.2014





Mit Peter Braselmann, in Vertretung für Bounty.

Neue Öffnungszeiten:
Von Dienstag bis Samstag, 17.00h - 1.00h.
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 5. Feb 2014, 16:22

Westturm

Ein Bekannter ist gerade dabei ein Büchlein zu Wangerooge planen, in dem ein Schmuckstück -der Westturm als dreidimensionaler Silberanhänger- ein bedeutende Rolle spielt.

Ist Euch vielleicht bekannt, ob es so eine Devotionalie gibt?

Mir sind lediglich Plaketten und andere, zweidimensionale Nachbildungen bekannt.
Aber vielleicht wisst ihr da mehr?

Für eine Antwort bin ich dir sehr dankbar!

Gruße aus dem sonnigen Lipperland

Uli
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 3. Apr 2014, 10:41

Was es nicht alles auf der Erde so gibt:
Banane Preise in Wangerooge

der Preis von Banane (01 Kg) in Wangerooge, Deutschland ist 1.294 USD








Währung

Code

Symbol

Wert


Chilean Peso CLP $ 675.37 CLP
Liberian Dollar LRD $ 103.71 LRD
Moroccan Dirham MAD د.م. 10.697 MAD
São Tomé and Príncipe Dobra STD Db 23602.767 STD
Guinean Franc GNF Fr 8935.736 GNF
Tajikistani Somoni TJS SM 6.174 TJS







andere Städte

Preis

verglichen mit
Wangerooge


Tatui, Brasilien 1.21 USD -6.46%
Singapore, Singapur 1.64 USD 27.01%
Gumare, Botswana 2.02 USD 55.84%
Ruhengeri, Ruanda 0.31 USD -76.28%
Bickerton Island, Australien 1.51 USD 16.96%
Kendallville, Vereinigte Staaten 3.1 USD 139.64%



Banane Vergleichtabelle der Preise

Die Vergleichtabelle der Preise Banane zeigt, dass Preis für Banane (01 Kg) in Wangerooge 139.64 % niedriger als derselbe Preis Banane in Kendallville, Vereinigte Staaten ist
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron