Dit un Dat

Wenn Du etwas erzählen oder Grüße loswerden möchtest bist Du hier richtig.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 10003

Dit un Dat

Beitragvon strandwärter » 29. Aug 2011, 06:13

Auch Wangerooges letzte fernsehfreie Kneipe hat jetzt einen Flachbildschirm. Allerdings nur für Fußball und nur für Werder-Spiele !! So jedenfalls Kogge Wirt Bounty !


Strandwärter
strandwärter
||
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 29. Aug 2011, 09:30

strandwärter hat geschrieben:Auch Wangerooges letzte fernsehfreie Kneipe hat jetzt einen Flachbildschirm. Allerdings nur für Fußball und nur für Werder-Spiele !! So jedenfalls Kogge Wirt Bounty !


Strandwärter



So`n Pech für mich!
Dann muß ich wohl weiter für die Königsblauen ins Treibsand laufen :roll:
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon strandwärter » 10. Sep 2011, 07:54

Moin,
bei EBAY versucht gerade jemand einen 10 DM Schein mit der Behauptung " Druckfehler " zu verkaufen. Ich habe den Verkäufer mal aufgeklärt, dass auf dem 10 ner zu Ehren von Carl Friedrich Gauß und seinen Trigeo-Vermessungspunkten der Name völlig richtig aufgedruckt ist. Zum Zeitpunkt der Messungen um 1825 lautete der offizielle Name "Wangeroog". Erst 1885 wurde durch das Großherzogtum Oldenburg die Schreibweise in " Wangerooge " geändert ! "Wangeroog " steht übrigens auf 300 Millionen 10 DM Scheinen. Bin mal gespannt, ob der Verkäufer das ändert. Sind nämlich schon 8 Bieter da.... und die werden mächtig entäuscht sein, von dem " Fehldruck " !

Also immer erst den Strandwärter fragen !!! ;)

Strandwärter
strandwärter
||
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Salzufler » 10. Sep 2011, 13:43

strandwärter hat geschrieben:Moin,
bei EBAY versucht gerade jemand einen 10 DM Schein mit der Behauptung " Druckfehler " zu verkaufen. Ich habe den Verkäufer mal aufgeklärt, dass auf dem 10 ner zu Ehren von Carl Friedrich Gauß und seinen Trigeo-Vermessungspunkten der Name völlig richtig aufgedruckt ist. Zum Zeitpunkt der Messungen um 1825 lautete der offizielle Name "Wangeroog". Erst 1885 wurde durch das Großherzogtum Oldenburg die Schreibweise in " Wangerooge " geändert ! "Wangeroog " steht übrigens auf 300 Millionen 10 DM Scheinen. Bin mal gespannt, ob der Verkäufer das ändert. Sind nämlich schon 8 Bieter da.... und die werden mächtig entäuscht sein, von dem " Fehldruck " !

Also immer erst den Strandwärter fragen !!! ;)

Strandwärter



Mensch Strandwärter, wenn wir Dich nicht hätten!
Da haste mich doch glatt auf eine Idee gebracht!

Sofort werden bei mir alle Geldbörsen und "Unterwäschestapelverstecke" sowie "Matratzenverstecke" nach alten 1o DM - Scheinen abgesucht,
werde wohl leider keine mehr finden :roll:
Übrigens läuft die Anzeige in der "Bucht" immer noch auf "Druckfehler" :P Cleveres Kerlchen :idea:

Schönes Wochende an das Tor zum Sauerland aus dem Lippischen
Benutzeravatar
Salzufler
||
 
Beiträge: 4939
Registriert: 01.2011
Wohnort: B. Salzuflen im Lipperland
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Bina » 10. Sep 2011, 16:12

Ich hab auch noch ein 10 DM-Schein mit einen "Druckfehler" zuhause. Bin ich jetzt reich???? :D :D
Nein, jetzt mal im Ernst, ich hab den Schein damals aufgehoben, weil Wangerooge drauf ist. So kann ich später jeden zeigen, daß eine Zeit lang jede Menge Leute, jeden Tag ein Stück von meiner alten Heimat mit sich herum getragen haben. Die Meisten allerdings wohl ohne es zu wissen ;) .
Inselhopper Bina
Benutzeravatar
Bina
||
 
Beiträge: 31
Registriert: 01.2011
Highscores: 3
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon strandwärter » 10. Sep 2011, 18:41

Moin,
der Anbieter hat auf meinen Hinweis reagiert und den "Fehldruck" richtiggestellt !

Geht doch :D

Strandwärter
strandwärter
||
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon saw » 14. Sep 2011, 22:06

strandwärter hat geschrieben:Auch Wangerooges letzte fernsehfreie Kneipe hat jetzt einen Flachbildschirm. Allerdings nur für Fußball und nur für Werder-Spiele !! So jedenfalls Kogge Wirt Bounty !


Strandwärter

damit ist dann auch die letzte bastion gefallen:-(
"es"hat sich angepasst und ist somit nix besonderes mehr.....
schade !
saw
||
 
Beiträge: 2
Registriert: 01.2011
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Admin » 26. Nov 2011, 09:07

Erneut Preis für „Gelbes vom Eiland“

Marketing Ostfriesische Inseln mit Urlauberportal bei „iF award“ ausgezeichnet

lr



Wangerooge - Das interaktive Urlauberportal „Das Gelbe vom Eiland“ der Ostfriesischen Inseln hat erneut einen Preis gewonnen: Es zählt in der Kategorie digital media – community/networking websites des iF design award 2012 zu den Gewinnern – die dritte Auszeichnung für das Online-Reiseportal.

„Wir freuen uns riesig über die erneute Auszeichnung. Dies ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit“, sagte Thomas Vodde von der Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln.

Beim iF communication design award stellen sich Werbeagenturen, Kommunikationsdesigner und ihre Auftraggeber, Hersteller, Designer, Architekten und Innenarchitekten dem Urteil einer internationalen Jury. Die Beiträge werden nach Kriterien wie Zielgruppenansprache und Inhalt, Gestaltungsqualität und Kreativität, Kundenrelevanz, Wirtschaftlichkeit, Originalität und Innovation bewertet. Die ausgezeichneten Wettbewerbsbeiträge präsentiert die iF International Forum Design GmbH im iF Jahrbuch sowie in großen Ausstellungen in Hannover (zeitgleich zur CeBIT 2012), Hamburg und auf der chinesischen Insel Hainan.

Die Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln ist der Zusammenschluss der Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge sowie der Reedereien und Fluggesellschaften auf den Inseln. Gemeinsam realisieren sie Marketingmaßnahmen, die stets die gesamte Ostfriesische Inselgruppe und die dort ansässigen Dienstleister präsentieren.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1638
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Admin » 27. Feb 2012, 13:28

Stammgastmesse diesmal in Bremen

Termin: Freitag, 02.03., bis Sonntag, 04.03.2012

Die Werbegemeinschaft der Ostfriesischen Inseln organisiert nun schon zum 5. Mal eine
Stammgastmesse. Nach den Austragungsorten Essen 2008, Bielefeld 2009, Köln 2010 und
Dortmund 2011 findet diese preisgekrönte Veranstaltung (Deutscher Tourismuspreis 2008) jetzt
vom 2. bis 4. März 2012 im Weser-Stadion in Bremen statt. „Alte“ Gäste und somit Inselfans haben
Einladungskarten erhalten, und deren Familien und Freunde sind zur Messe ebenfalls herzlich
willkommen. Das Team aus Mitarbeitenden der Kurverwaltung, der LFH, der SIW und des
Verkehrsvereins empfängt sie zu Tee und Rosinenstuten und einem lockeren informativen Plausch
in zwangloser Atmosphäre. Am Stand liegt Wangerooge-Material bereit; denn die nächste Fahrt zur
Insel will gut vorbereitet werden!
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1638
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Re: Dit un Dat

Beitragvon Admin » 5. Mär 2012, 07:46

Inseln präsentieren sich im Weser-Stadion
aus NWZ-Online vom 05.03.2012

Tourismus Fünfte Stammgastmesse

lr


Wangerooge - Zum fünften Mal waren die Ostfriesischen Inseln bei ihren Stammgästen zu Besuch – diesmal im Weser-Stadion Bremen. Dort präsentierten am Wochenende Vertreter der Inseln auf der Stammgastmesse Neuigkeiten und standen treuen Gästen Rede und Antwort. Neben den Kurverwaltungen waren auch die Verkehrsbetriebe zu Wasser und in der Luft mit an Bord.

Mit dem Messekonzept hatte die Werbegemeinschaft 2008 den Deutschen Tourismuspreises gewonnen.

„Wir nehmen viele interessante Ideen und Anregungen mit auf die Inseln“, sagte Wangerooges Bürgermeister Holger Kohls als Sprecher der Ostfriesischen Inseln.
Bild
Benutzeravatar
Admin
 
Beiträge: 1638
Registriert: 01.2011
Wohnort: Wangerooge
Highscores: 4
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Plauderecke"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron